Mit dem Camper unterwegs: drei Blogger geben Tipps

Campingurlaub ist nicht gleich Campingurlaub. Die Ausprägungen sind mittlerweile sehr unterschiedlich: Die einen nächtigen in einem einfachen Zelt, während andere einen luxuriösen Wohnwagen mit Dusche, Fernsehen und einem großen Bett zur Verfügung haben. Es hat definitiv alles seinen eigenen Charme. Wir haben uns bei Bloggern umgehört, wie sie am liebsten unterwegs sind und welche Tipps sie Camping-Neulingen mit an die Hand geben können. 

-Geheimtipps der Blogger: Hier campen sie am liebsten-

Norwegen bei Sonennaufgang
Tanja von taklyontour.de legt euch Norwegen mit dem Camper ans Herz. Sie selbst war erst letztes Jahr dort.
Kirche in Andorra
Das Team von Camperstyle.de hat einen echten Geheimtipp für euch: Mit dem Camper durch Andorra.
Strand in Albanien
Susanne von Cool-camping-wohnmobil.de empfiehlt euch Albanien für eine Reise mit dem Camper. 

 

Das große Fazit

In puncto Bodenständigkeit vs. Luxus sind sich alle Blogger einig: Bodenständigkeit ist beim Campen für sie die bessere Wahl. Oftmals ist gerade der Verzicht auf vermeintliche Luxusausstattungen wie Fernsehen, Pool oder unbegrenzter Strom das eigentliche Luxusgut. Man grenz sich komplett von seinem Alltag ab und besinnt sich wieder auf andere Dinge und Aktivitäten. Genau das begeistert die Blogger auch am Campen. Man genießt eine große Freiheit: Keine Termine, kein Dress-Code, kein Tag ist wie der vorherige. 


Auch bei den Tipps für Camping-Neulinge sind sie sich recht einig: Lasst euch auf die neuen Erfahrungen ein und macht euch im Vorfeld keinen zu großen Kopf. Wenn etwas schief läuft, gibt es immer eine Lösung. Die Camper sind allgemein sehr hilfsbereit. Es findet sich garantiert jemand, der mit Rat und Tat zur Seite steht. 

Susanne Flachmann von Cool-Camping-wohnmobil.de

Susanne Flachmann ist selbstständige Grafikdesignerin und lebt, wenn sie nicht gerade unterwegs ist, in München. Ihr Herz schlägt für Europas abgelegene Landstraßen, die sie so oft wie möglich bei langen Roadtrips entdeckt. In ihrem kleinen Kastenwagen „Franz“ tourt sie vom Balkan bis ins Baltikum, von Russland bis Griechenland… Immer genießend allein und sich der absoluten Freiheit bewusst.

Cool-Camping-wohnmobil.de

Mit all ihrer Camping-Begeisterung und Erfahrung hat sie „Cool Camping Wohnmobil“ geschrieben: ein Buch als Anleitung zum entspannten Reisen mit dem Camper. Dazu führt sie den passenden Blog: www.cool-camping-wohnmobil.de und schreibt über ihre Touren mit „Franz“ in ihrem Reiseblog: www.der-franz-und-ich.de

Wie bist du am liebsten unterwegs? Ganz bodenständig oder doch mit ein wenig Luxus?

Luxus ist ja eine sehr persönliche Empfindung. Für mich heißt Luxus, total bodenständig und möglichst weit weg von allem landläufig luxuriösem zu sein – ich brauche völlige Ruhe statt Buffets, will den freien Blick statt einen Fernseher und suche wundervolle Natur statt einen Pool… Ich finde es enorm luxuriös, unterwegs im kleinen Kastenwagen mit wirklich wenigen Dingen auskommen zu können und trotzdem das Gefühl zu haben, nichts zu vermissen. Zwei superwichtigste Luxusgüter müssen allerdings immer unbedingt dabei sein: mein Laptop zum Bloggen und die „efoy“-Brennstoffzelle, die meinen eigenen Strom erzeugt. Damit bin ich völlig autark und kann “im Nichts“ frei stehen, leben, arbeiten und mein perfektes Luxusleben genießen – so lange ich will!

Was begeistert dich am Campen?

Mich begeistert die maximale Freiheit meiner Camping-Urlaube. Ich habe keinen Plan, keine Termine, keine Zwänge und verbringe alle Tage bei jedem Wetter komplett im Draußen. Ich lebe ganz simpel, spüre die Natur ganz nah, kümmere mich nur um meine Grundversorgung und um meinen Genuss – ganz ohne Zeit-, Dresscode- oder Verhaltensregeln.

Hast du ein Lieblings-Reiseziel zum Campen? – oder sogar einen Geheimtipp für uns?

Meine beiden Geheimtipps sind unbedingt Estland und Albanien! Unglaublich nette Menschen, wirklich großartige Landschaften und viel, viel Freiheit. Allerdings (noch) mit wenigen klassischen Campingplätzen, also eher etwas für tolle Roadtrips. Die für meinen Geschmack tollsten Campingplätze habe ich in Griechenland gefunden: die meisten ganz wunderschön direkt am Meer gelegen, viele sympathisch familiär und fast alle mit perfekter Infrastruktur. Der Familienurlaubstraum!

Welche Ratschläge oder Tipps hast du für Camping-Neulinge?

Am Platz ankommen und lächeln! Die Camper sind ein unglaublich kontaktfreudiges, freundliches und hilfsbereites Völkchen! Alles, was ich für mein Roadtrip-Leben brauchte, habe ich in wunderbaren Gesprächen mit Camper-Kollegen gelernt.

Welche 3 Dinge dürfen niemals im Gepäck fehlen?

Frisches Trinkwasser, eine Feuerschale fürs abendliche Lagerfeuer und die perfekte Fahr-Musik!


Tanja und Christian von taklyontour.de

Tanja und Christian berichten auf ihrem Blog www.taklyontour.de überwiegend über die Themen Reise, Camping im Wohnmobil und Reisen mit Baby. Sie lieben es, die Welt zu erkunden und vor allem die Naturschönheiten zu entdecken.

taklyontour.de

Während Christian der Part im Hintergrund ist, also für die Fotografie und das Technische zuständig, verwirklicht Tanja auf dem Blog ihre Liebe zum Reisen und zum Schreiben. Gerade das Erstellen von ausführlichen Berichten und die Weitergabe ihrer Erfahrungen machen ihr viel Spaß – und das merkt man! 

Wie seid ihr am liebsten unterwegs? Ganz bodenständig oder doch mit ein wenig Luxus?

Eher bodenständig. Wir sind zwar nicht mit einem Zelt, sondern in einem Wohnmobil unterwegs, aber dennoch bevorzugen wir die einfachen Campingplätze. Wir brauchen keine Ausstattung, denn wir haben eigentlich alles an Bord, was wir benötigen.

Was begeistert euch am Campen?

Am Campen begeistert uns vor allem die Flexibilität, die Reduktion auf das Einfache und Wesentliche, sowie die Möglichkeit naturnah zu übernachten. Außerdem ist Camping im Wohnmobil sehr bequem, denn man hat alles dabei.

Habt ihr ein Lieblings- Reiseziel zum Campen? – oder sogar einen Geheimtipp für uns?

Geheimtipps sind das sicher keine, aber letztes Jahr waren wir einige Wochen in Norwegen unterwegs. Die abwechslungsreichen Landschaften und die Möglichkeiten, die hier mit dem Camper bestehen sind einfach unglaublich. Außerhalb von Europa ist Nordamerika für uns das schönste Reiseziel mit dem Camper. Auch dieses Jahr zieht es uns wieder dorthin. Hier bedeutet Camping wirklich Freiheit.

Welche Ratschläge oder Tipps habt ihr für Camping-Neulinge?

In jedem Fall sollte man sich vorher nicht so viele Gedanken machen, ob dieses oder jenes klappt. Es wird klappen! Kleine Campingfehler gehören am Anfang einfach dazu und später kann man drüber lachen. Ansonsten sind eine gute Vorbereitung, Planung und einfache Checklisten sehr hilfreich für den Start.

Welche 3 Dinge dürfen niemals im Gepäck fehlen?

Neben Kamera und Dashcam dürfen bei uns folgende Dinge auf einem Campingurlaub fehlen:

  • Eine Taschenlampe, dass wir für alle Eventualitäten bei Dunkelheit eingestellt sind.
  • Ein Spannungsumwandler, dass wir nicht auf externe Stromquellen angewiesen sind.
  • Regenfeste Kleidung, denn wir campen in der Regel naturnah und das handhaben wir nach dem Motto: es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.

Nele, Jalil, Stefanie und Sebastian von CamperStyle

Nele, Jalil, Stefanie und Sebastian und ihre vierbeinigen Begleitern Zoe und Chief sind als Dauerreisende im Wohnwagen und Wohnmobil unterwegs. Mit ihrem Online-Magazin CamperStyle haben sie sich ihren Traum vom Leben und Arbeiten auf Reisen verwirklicht und sind nun seit mittlerweile rund zwei Jahren auf Entdeckungstour durch ganz Europa.

CamperStyle.de

Ihr findet sie im Netz unter CamperStyle.de und auf Facebook. Außerdem betreiben sie noch die Gruppe Facebook.com/Campinganfaenger, in der sie Einsteigern Tipps und die Möglichkeit zum Austausch geben ( Ihr müsst zuerst der Gruppe beitreten, bevor ihr die kompletten Inhalte seht).

Wie seid ihr am liebsten unterwegs? Ganz bodenständig  oder doch mit ein wenig Luxus?

In punkto Reiseziele und Stellplätze sind am allerliebsten möglichst einfach und bodenständig unterwegs. Dort, wo es möglich ist, stehen wir gerne frei, ansonsten suchen wir uns nette, etwas abgelegenere Stellplätze oder kleine naturnahe Campingplätze. Beim Wohnwagen bzw. Wohnmobil legen wir dagegen Wert auf einen gewissen Komfort, denn er ist ja nicht nur unser Zuhause, sondern auch unser mobiles Büro, in dem wir uns jeden Tag viele Stunden aufhalten. 

Was begeistert euch am Campen?

Wir lieben vor allem die Freiheit, jeden Tag neu zu entscheiden, wohin es uns verschlägt und wie lange wir dort bleiben – aber auch der Alltag mit und in der Natur, die Möglichkeit, viele neue Orte und Kulturen kennenzulernen und die Reduktion auf wenige materielle Güter zugunsten wunderbarer Reiseerlebnisse und Begegnungen sind ganz wichtige Faktoren für uns.

Habt ihr ein Lieblings- Reiseziel zum Campen? – oder sogar einen Geheimtipp für uns?

Zu unseren Lieblingsecken gehören definitiv Nordspanien mit dem Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galicien sowie Andalusien im Süden des Landes. Norwegen hat uns ebenfalls sehr fasziniert, aber auch die Nordspitze Dänemarks, die kroatischen Inseln und die Region rund um das südfranzösische Montpellier stehen weit oben auf unserer Favoritenliste. Ein echter Geheimtipp ist sicherlich Andorra – alleine die Fahrt von Spanien aus über die Pyrenäen ist einfach fantastisch, und das kleine Land selbst besitzt eine ganz besondere, schwer in Worte zu fassende Ästhetik.

Welche Ratschläge oder Tipps habt ihr für Camping-Neulinge

Unser wichtigster Tipp an alle Einsteiger lautet: Plant nicht zuviel, macht den Kopf frei und genießt es, euch so viel wie möglich treiben zu lassen. Improvisation und In-den-Tag-Hineinleben gehören zum Campen einfach dazu!

Welche 3 Dinge dürfen niemals im Gepäck fehlen?

Ganz klar: Naturseife, Multitool und Panzertape!

 

2 Kommentare

  1. Pingback: Presse & Blog-Kollegen über mich * Cool Camping Wohnmobil

  2. Hallo Camper,

    danke für die vielen Tipps die man eurem Klasse Beitrag entnehmen kann. Gerad er Tipp mit der „efoy“-Brennstoffzelle für autarkes campen fand ich gut und hat mich neugierig gemacht. Könnt ihr eventuell ein paar weiter Tipps oder Webseiten dazu geben? Ich würde mich sehr darüber freuen.

    Ich habe mir euren Blog in die Favoriten gespeichert. Gibt viel zu lesen. Danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein