Kirschblüte

Hier ist der Frühling am Schönsten!

Euch reicht´s mit dem Schneematsch, den ewigen Erkältungen und dicken Winterstiefeln? Dann haben wir genau das Richtige für euch. Urlaub in tollen Ländern, wo es im Frühling überall schon grünt und blüht und ihr euch die Sonne auf die Nase scheinen lassen könnt.

Zur Mandelblüte nach Mallorca

Auf Mallorca spürt und sieht man den Frühling so richtig. Denn im Februar und März ist die ganze Insel ein rosa Blütenmeer. Vor allem in der Gegend zwischen Santany und der Calla Millor ist die Pracht besonders üppig. Und auch wenn die Blüten bereits von den Bäumen gefallen sind, ist der Frühling auf Mallorca noch wunderbar geeignet für einen kleinen Aktivurlaub. Ein paar Tage Radeln oder Wandern und schon seid ihr fit für den Sommer. ►Mehr zur Mandelblüte auf Mallorca

Gardasee zur Obstblüte

Von München aus ist der Gardasee nur einen Katzensprung entfernt. Und doch ist die Natur hier schon ein ganzes Stück weiter als bei uns. Die Obstbäume blühen und man kann den ersten Espresso des Jahres draußen im Straßencafé trinken. Je weiter südlich am See ihr seid, desto wärmer wird es. Und von den Orten dort wie Sirmione oder Desenzano kann man auch ganz schnell mal rüber nach Verona düsen und die Julia-Statue besuchen.   

Der wunderschöne Gardasee

Toskana ohne Touristen

Lust auf ein kleines Kulturprogramm? In den berühmten toskanischen Städten wie Pisa, Florenz und Co. kann man im Frühjahr ganz gemütlich bummeln und ins Museum gehen, ohne in der Schlange anstehen zu müssen. Schön warm ist es aber trotzdem schon, so dass man draußen sitzen und „la dolce vita“ genießen kann. ► Ihr wollt Florenz entdecken? Wir haben Tipps für alle Kulturliebhaber und Gourmets!

Hanami: Zeit der Kirschblüte in Japan

Die Kirschblüte steht für Schönheit und für Neuanfang. Und die Zeit der Kirschblüte markiert für Japaner den Anfang des Frühlings. Sie blühen dann in allen Farbschattierungen von Rot über Pink bis Weiß. Teil der japanischen Kultur ist das sogenannte Hanami, das Kirschblüten betrachten. Man sitzt mit Freunden und Familie draußen, picknickt und bestaunt die Farbenpracht. Sehen könnt ihr das Spektakel eigentlich überall in Japan, sogar in so großen Städten wir Tokyo oder Kyoto.

Kirschblüten in Japan

Kirschblüte in Spanien

Japan ist euch zu weit weg? Dann wäre doch Spanien eine gute Alternative. Hier kann man die Kirschblüten gleich in mehreren Regionen bestaunen. Westlich von Madrid bei Avila zum Beispiel. Auch 20 Kilometer von Barcelona entfernt bei Sant Climent de Llobregat könnt ihr so richtig in ein Kirschblütenmeer eintauchen. Oder ihr begebt euch nach Kastillien im Nordosten Spaniens. Hier kann man sogar geführte Touren durch die Kirschplantagen machen.  

Frühling an der Algarve

Riesige bunte Blumenwiesen, das Meer und Ruhe vor dem Touristenansturm im Sommer. Die portugiesische Algarveküste ist der perfekte Ort im Frühling. Nicht nur für Surfer, die sich hier in die Wellen stürzen. Auch für Naturliebhaber und Aktivsportler an Land ist dieser Küstenabschnitt der perfekte Ort, um in den Frühling zu starten. Aber einen dicken Pulli oder eine Windjacke solltet ihr trotzdem dabei haben, denn der Wind bläst noch eher kühl.

Niederlande: Tulpen, Tulpen und nochmal Tulpen

Tulpenfeld in den Niederlanden

Die Niederlande sind weltberühmt für ihre Tulpen. Und sie haben sogar einen nationalen Tulpentag, der am 20. Januar in Amsterdam stattfindet. Da blüht natürlich noch nichts. Wer allerdings mal ein richtiges Tulpenmeer sehen möchte, sollte sich im April oder Mai in die Niederlande begeben. Schnappt euch dort am besten ein Fahrrad und radelt die prächtigen Felder entlang. Perfekt, falls ihr wegen des langen Winters konditionsmäßig noch nicht so fit seid, denn hier geht es immer flach geradeaus. Wer außer Puste ist, legt einfach einen Stopp ein und genießt die tolle Landschaft. ► Mehr Infos über Strände, Blumenfelder und königliche Feste in den Niederlanden findet ihr hier! 

Inselfrühling auf Island

O.k., Island hat sich hier reingeschummelt, denn richtig warm ist es dort im Frühling natürlich nicht. Aber dafür sehr schön. Und die Tage werden schon wieder sehr viel länger, so dass ihr viel Zeit habt, um die Insel zu erkunden. Besonders farbenprächtig ist die Gegend um den Myvatn See im Norden. Aber auch die berühmten Wasserfälle wie der Gulfoss Wasserfall im Süden und die spannende Hauptstadt Reykjavik sind im Frühling auf jeden Fall einen Besuch wert.

Griechenland entdecken

Der Frühling ist ideal für einen Mittelstreckenflug. Man muss gar nicht allzu weit fliegen und steigt im Warmen aus dem Flugzeug. Zum Beispiel auf der Insel Kreta. Ein tolles Frühjahrsreiseziel, das mit milden Temperaturen optimal ist, um über die Omalos-Hochebene zu wandern, die berühmte Samaria-Schlucht zu erkunden oder lange Strandspaziergänge zu unternehmen. In den Hotels ist es noch schön leer. Und da Nebensaison ist, kommt ihr viel günstiger weg als in den begehrten Sommermonaten.

Blumeninsel Madeira

Blumeninsel Madeira

Wo kann man den Frühling besser begrüßen als auf einer Blumeninsel? Auf der portugiesischen Insel Madeira hat es in den Monaten März und April schon über 20 Grad. Zu kühl für einen Strandurlaub, aber man kann durchaus schon im T-Shirt herumspazieren. Madeira ist im Frühling ein ideales Wanderziel mit perfekten Bedingungen: Es ist trocken, die Luft ist angenehm mild und die frisch erblühte Landschaft einfach atemberaubend. Wer ganz viele Blumen sehen will: am zweiten Wochenende nach Ostern wird auf Madeira das „festa de flor“ gefeiert. Mit Umzügen, einem Blumenkorso und jeder Menge prächtiger Kostüme. ► Ihr wollt mehr über Madeira erfahren? Wir haben ultimative Reisetipps für euren Urlaub auf Madeira!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein