Hamilton Island

Hamilton Island: Das perfekte Urlaubsparadies am Great Barrier Reef

Werbung

Bei einer Reise nach Australien steht oft auch der Besuch des weltgrößten Korallenriffs, dem Great Barrier Reef, ganz oben auf der Liste. Über 2.300 Kilometer erstreckt sich es sich entlang der Ostküste des australischen Bundesstaats Queensland. Allein die Größe des Great Barrier Reef verdeutlicht deshalb wie groß Australien eigentlich ist und unterstreicht, dass man während einer Reise viele tausende Kilometer hinter sich legt und auf viele schöne Orte trifft. Eine der schönsten Inseln möchten wir euch heute genauer vorstellen: Hamilton Island



Als eines der beliebtesten Ziele am Great Barrier Reef ist Hamilton Island perfekt geeignet, um die schönste Zeit des Jahres auch entsprechend zu nutzen. Die tropische Insel ist das größte bewohnte Eiland (4,5 Kilometer lang und 3 Kilometer breit) der 74 Inseln der Whitsundays und verfügt über mehrere Unterkünfte, Restaurants, Strände und eine Vielzahl an Aktivitäten. Schon bei der Ankunft auf der beliebten Ferieninsel fallen einem die fehlenden Autos auf. Golf-Buggies sind das Fortbewegungsmittel Nummer Eins und verleihen Hamilton Island eine besonders entspannte Atmosphäre. Darüber hinaus lässt sich die Insel mit dem kostenfreien Shuttle Bus erkunden.

Anreise – wo liegt Hamilton Island und wie kommt man hin?

Hamilton Island ist die einzige Insel am Great Barrier Reef, die über einen eigenen Verkehrsflughafen verfügt. Alleine die Landung gleicht schon einem Rundflug über die Inselwelt und man bekommt einen ersten Blick auf das weltgrößte Korallenriff. Direkte Verbindungen bestehen ab Cairns, Brisbane, Sydney und Melbourne. Darüber hinaus befindet sich auf der Insel ein großer Yachthafen. Dieser wird von mehreren Fähren pro Tag ab Airlie Beach angesteuert. Die Fahrt dauert nur eine Stunde. Airlie Beach ist der Hauptort der Whitsundays und liegt nur 30 Autominuten vom Highway entfernt, der Brisbane und Cairns verbindet.

Blick auf Hamilton Island von oben

Koalas knuddeln oder am schönsten Strand Australiens entspannen – was man alles auf Hamilton Island machen kann!

Eine gute Woche ließe sich alleine mit den Aktivitäten füllen, die Hamilton Island ihren Besuchern bietet. Allen voran gehört natürlich ein Besuch des Great Barrier Reef zum Pflichtprogramm. Die Fahrt mit dem Boot zum weltgrößten Korallenriff dauert von hier knapp zwei Stunden. Wer sich eine Idee vom Gesamtausmaß des Riffs verschaffen möchte, der kann ab Hamilton Island auch einen Rundflug über die Inselwelt und das Great Barrier Reef starten. Bei dieser Tour bekommt man außerdem die wohl romantischste Korallenformation des Great Barrier Reef zu Gesicht: das berühmte Heart Reef.

1. Ein beliebtes Fotomotiv: der Whitehaven Beach auf Whitsunday Island

Neben den inseleigenen Stränden wie Catseye Beach, sollte man unbedingt auch einen Ausflug zur benachbarten Whitsunday Island unternehmen. Die größte Insel der Region ist nicht nur Namensgeber, sondern auch Heimat des weltberühmten Whitehaven Beach. Der schneeweiße Traumstrand erstreckt sich über sieben Kilometer und gehört zu den meistfotografiertesten Orten Australiens. Das Foto vom Lookout am Hill Inlet des Whitehaven Beach kann man direkt als Postkarte nach Hause schicken. Die Whitsundays zählen zu den besten Segelrevieren der Welt und Hamilton Island als beliebter Stopp für Segler aus aller Welt. Von der Insel aus starten auch Tagessegeltouren durch die Region, einer der entspanntesten Wege, die Region zu erleben.

Whitesunday Island

2. Spaß und Action: Auf dem Land und im Wasser

Wassersportler können direkt vom Strand aus Kayaken, Schwimmen, Stand-Up-Paddle-Boarden oder mit dem Jetski über das Meer düsen. Wer die Insel trocken erkunden will, kann auf einem der vielen neuen Wanderpfade laufen und sich so mit einem Rundumblick vom höchsten Punkt der Insel, Passage Peak, belohnen. Über 20 Kilometer Wanderwege gibt es insgesamt auf der Insel. Adrenalin-Junkies schnappen sich ein Go-Kart und düsen auf der kleinen Rennstrecke um die Wette oder unternehmen eine geführte Offroad-Quad-Tour über den hügeligen Teil der Insel. Direkt neben Hamilton Island liegt einer der spektakulärsten Golfplätze weltweit. Auf Dent Island können Golf-Begeisterte die 18 Löcher des berühmten Golf-Course spielen und nebenbei die Aussicht auf Hamilton Island und die umliegenden Inseln genießen.

3. Kängurus, Koalas und Co: Tierpark WILD LIFE

Auch die australische Tierwelt kann man auf Hamilton Island erleben. Kängurus begegnen einem überall auf der Insel. Im Tierpark WILD LIFE lassen sich die flauschigen Koalas knuddeln oder Dingos, australische Wildhunde, bestaunen. Sehr beliebt ist auch das „Breakfast with the Koalas“. Hier frühstückt man direkt im Tierpark neben den gemütlichen Tieren.

Koalas in Australien

4. Hamilton Island für Genießer

Wer es eher etwas ruhiger und entspannter bevorzugt, ist im Spa-Bereich der Insel (Spa wumurdaylin) richtig aufgehoben und kann sich von australischen Wellness-Produkten verwöhnen lassen. Den Sonnenuntergang genießt man am besten mit einem leckeren Sunset-Drink am One Tree Hill. Hier gibt es eine kleine Bar, die leckere Cocktails mixt.

Luxusresort oder Garten-Bungalow -Hotels auf Hamilton Island

Fast so unterschiedlich wie die verschiedenen Aktivitäten, sind auch die Unterkünfte des Hamilton Island Resorts. Wer exklusiven Luxus und Abgeschiedenheit bevorzugt, der ist in der Luxus – Unterkunft qualia bestens aufgehoben. Die Premium-Luxury-Anlage liegt am nördlichsten Punkt der Insel und verfügt über 60 Bungalows, die allesamt einen wunderschönen Ausblick auf die Inselwelt versprechen.

Ebenfalls ruhig zu geht es in der Adults-only-Unterkunft Beach Club. Direkt am Catseye Beach gelegen, hat man von den ebenfalls luxuriös ausgestatteten Boutique-Zimmern direkten Zugang zum Strand.

Pool im Beach Club, Hamilton Island

Die großzügig gestalteten Zimmer des Reef View Hotel bieten (wie der Name schon sagt) den Gästen einen beeindruckenden Ausblick auf das Meer und die benachbarten Inseln. Etwas zurückgezogen liegen die Palm Bungalows. Die Selbstversorger-Hütten verfügen über eine eigene Kitchenette und eine Terrasse mit Blick in den wunderschönen Garten der Insel. Verpflegen kann man sich unter anderem im inseleigenen Supermarkt am Yachthafen (IGA Supermarket) mit angeschlossenem Bottle Shop. Nach einem ereignisreichen Tag voller Highlights findet man abends in einem der vielen Restaurants Stärkung.

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch auf Hamilton Island?

Die Region der Whitsundays liegt im tropischen Bereich von Queensland. Die beste Zeit für eine Reise nach Hamilton Island liegt deshalb zwischen Mai und Oktober. Dann herrschen sommerlich warme Temperaturen und das Risiko von Niederschlag ist am geringsten. Im August jeden Jahres kommen Segelfans aus aller Welt auf ihre Kosten. Bei der Hamilton Island Race Week werden eine Woche lang verschiedene Segelregatten sowie tolle Abendevents veranstaltet.

Blick auf hamilton island, australien

Aufgrund der Vielzahl spannender Aktivitäten und der perfekten Lage als Ausgangspunkt für Touren zum Great Barrier Reef und durch die Inselwelt der Whitsundays, eignet sich Hamilton Island perfekt für eine wohlverdiente Auszeit bei einer Reise durch Australien. Die leichte Erreichbarkeit und das vielfältige Angebot an Unterkünften macht es für Reisende besonders einfach auf Hamilton Island abzuschalten und die Zeit in Downunder zu genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein