Kroatien mit Kindern – die schönsten Orte für strahlende Kinderaugen

Wenn die Augen mit der Sonne um die Wette strahlen, dann kann das nur bedeuten: Ihr seid in Kroatien mit Kindern unterwegs. Denn das Land an der Adria hält für die ganze Familie allerlei Sehens- und Erlebenswertes bereit. Von historischen Städten, bezaubernden Küsten, sonnengeküssten Stränden, vielfältiger Natur und über 1.000 Inseln können Groß und Klein nicht genug bekommen. Selbst Sightseeing ist hier alles andere als zum Gähnen.

Eine Reise mit der ganzen Familie ist die perfekte Gelegenheit, abseits vom Alltag neue Erinnerungen zu schaffen und noch näher zusammenzurücken. Doch wie es eben so ist, wenn mehrere Generationen mit unterschiedlichen Wünschen zusammen unterwegs sind, muss man etwas kreativ werden, damit wirklich alle ihren Spaß haben. Wir verraten euch unsere Geheimtipps in Sachen Sehenswürdigkeiten, Strände und Ausflüge in die Natur, mit denen eure Zeit in Kroatien für alle erholsam und unvergesslich wird.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste im Überblick

  • Die Familie nimmt in Kroatien einen hohen Stellenwert ein, weshalb das Land an der Adria äußerst kinderfreundlich ist. Das gilt auch für die zahlreichen Familienhotels, die genau auf die Bedürfnisse von Familien abgestimmt sind.
  • Historische Städte, spannende Natur, tolle Strände und aufregende Erlebnisparks bieten Abwechslung für die ganze Familie.
  • An den Küsten lässt sich Sightseeing wunderbar mit Baden im Meer verbinden, doch auch das Zentrum Kroatiens lockt mit Erlebnissen für die ganze Familie.

Sehenswürdigkeiten in Kroatien: Rittergeschichten werden Wirklichkeit

Sightseeing steht bei den meisten Kids eher weniger hoch im Kurs, doch in Kroatien wird daraus eine spannende Abenteuerreise. Wenn ihr durch die schmalen Gassen der mittelalterlichen Altstädte schlendert, fühlen sich die Kleinen wie die Helden ihrer Rittergeschichten.

Amphitheater in Pula: Zu Besuch bei den Gladiatoren

Ganz an der Südspitze Istriens bietet Pula als die größte Stadt der Halbinsel einiges zum Staunen. Im Amphitheater wird Geschichte lebendig. Wenn die Kleinen wie einst die mächtigen Gladiatoren durch die Arena rennen, scheinen vergangene Zeiten ganz und gar nicht langweilig. Dazwischen wird unter den Gemäuern aufgeregt nach Eidechsen gesucht. Auch heute noch ist die Arena übrigens Schauplatz verschiedener Veranstaltungen.

Im Amphitheater in Pula wie ein Gladiator fühlen

Stattet nach einem Spaziergang durch die Altstadt und dem Erklimmen der Burg unbedingt auch der Markthalle einen Besuch ab, bestaunt die Spezialitäten Istriens und nehmt euch etwas von dem bekannten weißen Trüffel mit – ein Traum für große und kleine Feinschmecker.

Tipp: Im Sommer spielt die Gladiatorenschule aus Pula in spektakulären Shows mit authentischen Kostümen und Waffen die antiken Kämpfe nach – mitreißend für Groß und Klein.
 ÖffnungszeitenEintrittspreise
Amphitheater PulaJanuar bis März, November und Dezember: täglich ca. von 9.00 bis 17.00 Uhr
April und Oktober: täglich ca. von 8.00 bis 20.00 Uhr
Mai und September: täglich ca. von 8.00 bis 21.00 Uhr
Juni bis August: täglich ca. von 8.00 bis 22 Uhr  
Erwachsene: ca. 9,00 Euro
Kinder: ca. 5,00 Euro
Im Eintrittspreis inbegriffen ist die Dauerausstellung „Oliven- und Weinbau zur Zeiten der Römer in Istrien”, die sich unter der Arena befindet.  

Spectacula Gladiatoria Show:
Erwachsene: ca. 13,00 Euro
Kinder zwischen 3 und 18 Jahren: ca. 7,00 Euro
Hoteltipp: Im Park Plaza Arena Pula lernen eure Kinder bei traditionellen istrischen Abenden die kroatische Kultur auf spielerische Weise kennen. Tagsüber erkundet ihr Pula und den nahegelegenen Wald, die Kleinen toben im Kinderpool und im Miniclub und ihr entspannt im Spa oder am Kiesstrand.

Meeresorgel in Zadar: Magische Klänge

Das Geheimrezept, um Kinder in Kroatien während einer Stadtbesichtigung von Zadar bei Laune zu halten? Die Meeresorgel! An einem der schönsten Orte nicht nur für Kinder in Kroatien erzeugt die Meeresströmung in den Röhren unter der Uferpromenade spannende Klänge. Während ihr auf den Stufen der Promenade eure Füße in der Adria abkühlt, lauschen die Kleinen gebannt den mystischen Tönen des architektonischen Meisterwerks.

Tipp: Startet von Zadar aus zu einer Bootstour oder einem Segeltörn und erobert die Inselgruppe der Kornaten. Inmitten heller Kalkstein-Landschaften lassen sich auch die Kids vom Wandern überzeugen.
Die berühmte Meeresorgel an der Stadtpromenade von Zadar

Neben diesem akustischen Kunstwerk wartet direkt ein optisches Highlight, das Kinderaugen magisch anzieht. Der „Gruß an die Sonne“ erzeugt durch die Solarzellen auf dem Boden zum Sonnenuntergang bunte Leuchtpunkte, die umher tanzen. Selbst wenn ihr tagsüber hier seid, sieht der einem Amphitheater gleichende Platz mit den über 300 in den Boden eingelassenen Glasplatten einfach umwerfend aus und lädt zum Umhertollen ein.

Hoteltipp: Vor den Toren Zadars befindet sich mit dem Zaton Holiday Resort ein Paradies für Familien. Dank zahlreicher Sportangebote, einem großen Pool-Komplex mit Pools für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie an unterschiedliche Altersgruppen angepasste Unterhaltungsprogramme fühlt sich hier niemand vernachlässigt.

Neandertaler-Museum in Krapina: Zu Besuch bei unseren Vorfahren

Zwar sind es meist die Küsten, die Familien ansteuern, doch wenn ihr mit Kindern in Kroatien unterwegs seid, solltet ihr auch das Landesinnere nicht außer Acht lassen. Da es nie schaden kann, für einen Tag mit trübem Wetter eine Unternehmung im Trockenen in der Hinterhand zu haben, kommt hier unser Museums-Geheimtipp. Im Museum der Neandertaler von Krapina begebt ihr euch an der Stelle, an der im Jahr 1899 Knochen von etwa 80 Neandertalern ausgegraben wurden, auf Spurensuche und geht den Mythen rund um unsere geheimnisvollen Vorfahren auf den Grund.

Spannende Funde warten im Museum in Krapina auf euch

In der multimedialen Ausstellung bewegen sich kleine Abenteurer durch virtuelle Höhlen und müssen sich anschließend sicherlich mehr als einmal die Augen reiben, um nach den packenden Entdeckungen wieder im Hier und Jetzt anzukommen.

 ÖffnungszeitenEintrittspreise
Neandertalmuseum KrapinaDienstag bis Freitag ca. von 9.00 bis 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag ca. von 10.00 bis 18.00 Uhr
Letzter Einlass jeweils eine Stunde vor Schließung
Erwachsene: ca. 8,00 Euro
Kinder ab 3 Jahren, Studenten und Rentner: ca. 4,00 Euro
Familien (2 Erwachsene mit minderjährigen Kindern): ca. 16,00 Euro
Diverse Führungen und Audio-Guides können zusätzlich gebucht werden.

Die besten Strände für Kinder in Kroatien

Türkisblaues und sauberes Wasser, endlose Strände und eine Küste, die zusammen mit den größtenteils unbewohnten Inseln über 6.000 Kilometer misst: Mehr müssen wir wohl kaum sagen, um euch davon zu überzeugen, dass bei einer Reise mit Kindern nach Kroatien das Baden nicht zu kurz kommen wird. An den Sandstränden wird eine Sandburg nach der anderen gebaut, an den Kiesstränden nach kleinen Steinen gesucht und über Felsen geklettert.

San Marino, Lopar: Paradiesstrand für Familien

Der San Marino Strand (Rajska Plaza) von Lopar auf der Insel Rab zählt unter Familien mit Kindern völlig zu Recht zu den beliebtesten Stränden in Kroatien. Der auch als „Paradiesstrand“ bekannte, zwei Kilometer lange Sandstrand ist einer der seltenen kroatischen Strände mit feinem Sand. Da er so herrlich flach abfällt und das Wasser für rund 100 bis 200 Meter lediglich knietief ist, können sich auch Schwimm-Neulinge sicher im glasklaren Meer erfrischen.

Ausgelassene Stimmung ist am Paradiesstrand gewiss

Dank Sanitäranlagen, Sonnenschirm- und Liegenverleih sowie Gastronomie ist an diesem wunderschönen Ort für alles gesorgt. Genug gebadet? Dann müsst ihr nicht ins Auto steigen, denn die nächsten Abenteuer warten direkt in der Nähe. Auf Fußball-, Basketball- und Tennisplätzen oder auf dem Spielplatz kann gleich weiter getobt werden.

Tipp: Falls die kleinen Strandfanatiker Abwechslung brauchen: Auf der Insel Rab gibt es noch um die 20 weitere schöne Sandstrände.

Slatina, Opatija: Sightseeing und Baden

Die Kids wollen am liebsten den ganzen Tag am Strand verbringen, ihr möchtet jedoch außerdem etwas Kultur mitnehmen? Kein Problem, denn Opatija im Norden der Kvarner Bucht ist auch spannend für Kinder. Wer noch mehr Argumente zum Durchhalten braucht, stellt die wunderschönen Stadtstrände zum Abschluss der Stadterkundung in Aussicht. Ihr müsst hier keine stundenlangen Sightseeingtouren einplanen, die den Kleinen zu lang werden können.

Lesetipp: Noch mehr Familienstrände findet ihr unter unseren Top-Stränden in Kroatien.
Im malerischen Optatija lockt nach dem Sightseeing die glasklare Adria

Schlendert einfach entspannt durch den traditionsreichen Ort, denkt euch gemeinsam Geschichten zu den einstigen Bewohnern der prächtigen Villen und Residenzen aus und erstürmt anschließend den mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Strand Slatina. Hier könnt ihr entweder auf den betonierten Liegeflächen oder am kleinen künstlichen Sandabschnitt relaxen, auf dem Spielplatz toben oder das Meer beim Jetski fahren unsicher machen.

Hoteltipp: Ihr möchtet mit euren Kindern die kroatischen Strände in vollen Zügen genießen? Unsere Hotels am Strand in Kroatien machen es möglich.

Ausflüge für die ganze Familie

„Was machen wir heute?“ Wenn der Nachwuchs es mal wieder gar nicht abwarten kann, etwas zu unternehmen, müsst ihr in Kroatien zum Glück nie lange überlegen. Einsame Buchten, rauschende Wasserfälle, geheimnisvolle Höhlen und schroffe Felsformationen bieten reichlich Auswahl für Unternehmungen mit Kindern. Bei gemeinsamen Radtouren, Wanderungen oder sogar Ausritten hat jedes Familienmitglied seinen Spaß.

Jama Baredine: Kleine Drachen in großer Tropfsteinhöhle

Wer in Kroatien mit Kindern unterwegs ist, sollte die Baredine Tropfsteinhöhle im Westen Istriens nicht nur als Schlechtwetter-Geheimtipp unbedingt auf seine Must-See Liste setzen. In bis zu 60 Metern unter der Erde machen die Kids beim Anblick der witzig geformten Stalagmiten und Stalagtiten große Augen und hängen sicherlich gebannt an den Lippen des Guides, der spannende Fakten über die Formationen zu berichten weiß. Und euch wird es wahrscheinlich nicht anders gehen.

Mystische Jama Baredine Tropfsteinhöhle

Spätestens bei der Legende des Grottenolms, dem seltenen Lurch aus der Familie der Olme, den ihr hier zu Gesicht bekommt und der ja vielleicht in Wirklichkeit ein junger Drache ist?

Tipp: Direkt neben der Tropfsteinhöhle schlagen die Herzen von kleinen und großen Technikfans höher. Im Traktormuseum Traktor Story können sich die Kinder auf alte Traktoren setzen und stolz davon träumen, solch ein mächtiges Gefährt zu fahren, während ihr in die Geschichte der Feldarbeit eintaucht.
 ÖffnungszeitenEintrittspreise
Jama BaredineApril und Oktober: täglich ca. von 10.00 bis 16.00 Uhr
Mai, Juni und September: täglich ca. von 10.00 bis 17.00 Uhr
Juli und August täglich ca. von 10.00 bis 18.30 Uhr
November bis April ab ca. 11.00 Uhr mit Voranmeldung am Vortag
Erwachsene: ca. 10,00 Euro
Kinder zwischen 5 und 15 Jahren: ca. 6,00 Euro
Senioren über 65 Jahre: ca. 9,00 Euro
Besichtigung nur mit Führung (ca. 40 Minuten) möglich: Etwa alle 30 Minuten in Kroatisch, Italienisch, Deutsch und Englisch
Hoteltipp: Das Valamar Diamant Hotel & Residence in Poreč ist der ideale Ausgangspunkt, um die Altstadt zu erkunden und einen Ausflug zur Jama Baredine zu unternehmen. Der Sandstrand, der Kinderpool und der Spielplatz bieten reichlich Abwechslung. Ältere Kinder können an der PADI Tauchschule ihr neues Lieblingshobby finden.

Kap Kamenjak: Auf den Spuren der Dinosaurier

Die Aussicht auf einen Tag im Nationalpark sorgt bei euren Kindern nicht unbedingt für Begeisterungsstürme? Das Versprechen, im Naturschutzgebiet Kap Kamenjak an der Südspitze Istriens den Spuren der Dinosaurier zu folgen, tut das jedoch ganz bestimmt. Auf dem von großen Dino-Statuen gesäumten Dinosaurierpfad folgt mit Sicherheit ein „Ah“ und „Oh“ dem nächsten. Das Highlight wartet, sobald ihr am Meer angekommen seid. Jetzt heißt es aufmerksam sein und den Boden genau inspizieren. Wer wohl als erstes einen der versteinerten Saurier-Abdrücke entdeckt?

Das Meer wird ganz genau nach Dinosaurier-Abdrücken inspiziert

Wenn nach all der Aufregung der Magen knurrt, schafft die Safari-Bar oberhalb einer großen Badebucht inmitten von meterhohem Schilf Abhilfe. Dank Abenteuerspielplatz kommt auch hier bei kleinen Piraten keine Langeweile auf. Wenn ihr Glück habt, seht ihr im Meer sogar Mönchsrobben.

Tipp: Ihr seid mit riesigen Dinosaurier-Fans in Kroatien unterwegs? In der Nähe von Poreč bringt der Dinopark Funtana mit spannenden Shows und Fahrgeschäften rund um die geheimnisvollen Riesen in jedem das Kind zum Vorschein.
 ÖffnungszeitenEintrittspreise
Kap KamenjakTäglich ca. von 7.00 bis 21.00 UhrKostenlos für Fußgänger und Radfahrer
Tagespass für Autos ca. 11,00 Euro
Tagespass für Wohnmobile ca. 20,00 Euro
3-Tages-, 1-Wochen-, 12-Tages- und Monatspässe sind ebenfalls erhältlich.

Freizeitparks zum Schwimmen, Klettern und Rasen

Wenn die kleinen Energiebündel einfach niemals müde zu sein scheinen, ist es Zeit für einen Ausflug in einen der zahlreichen Vergnügungsparks Kroatiens. Egal, ob im Wasser, hoch in der Luft oder auf der Rennstrecke: Für jeden Geschmack und jedes Alter gibt es den perfekten Ort. Im Aquapark Istralandia in Istrien bringen über 1,2 Kilometer an Rutschen Wasserratten zum Juchzen. Entspannt im Hydromassage-Pool, während die Kleinen das Piratenschloss erobern und die etwas Größeren sich im Free Fall den Nervenkitzel gönnen.

Aquapark bedeutet Spaß für die ganze Familie

Action in der Luft gibt es im Glavani Kletterpark bei Barban. Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bieten Kletterspaß für die ganze Familie und auf der Zipline geht es herrlich rasant zu. Falls euer Nachwuchs (und ihr) lieber auf Rädern unterwegs seid, könnt ihr euch im Green Garden Entertainment Center in Pula beim Go-Kart fahren miteinander messen. Seid ihr mit älteren Kindern vor Ort, sorgen die Quads, mit denen ihr die Umgebung erkunden könnt, für Begeisterungsschreie. Das reicht euch noch nicht? Selbst Paintball könnt ihr in dem Center spielen.

 ÖffnungszeitenEintrittspreise
Aquapark Istralandia28. Mai bis 19. September: täglich ca. von 10.00 bis 18.00 UhrPersonen mit einer Größe zwischen 1,00 bis 1,40 Meter sowie über 70-Jährige: Tageskarte ca. 25,00 Euro, Halbtageskarte ca. 23,00 Euro
Personen mit einer Größe ab 1,40 Meter: Tageskarte ca. 32,00 Euro, Halbtageskarte ca. 25,00 Euro
Kombipaket aus 2 regulären und einer ermäßigten Eintrittskarte: Tageskarte ca. 79,00 Euro, Halbtageskarte ca. 67,00 Euro   Halbtageskarte gültig ca. von 14.00 bis 18.00 Uhr
Glavani KletterparkTäglich ca. von 9.00 bis 17.00 UhrPro Route:
Erwachsene: ca. 7,00 Euro
Kinder bis 10 Jahre: ca. 5,00 Euro
Kartbahn Green Garden CenterTäglich ca. von 8.00 bis 22.00 UhrAbhängig vom Kartmodell pro 10 Minuten ca. zwischen 8,00 und 49,00 Euro
Lesetipp: Ein Ausflug in den Nationalpark Plitvicer Seen darf auf keiner Kroatien-Reise fehlen und wird auch mit Kindern zu einem unvergesslichen Erlebnis. Bestens vorbereitet seid ihr mit unseren Tipps für die Plitvicer Seen.

Häufig gestellte Fragen zu Reisen nach Kroatien mit Kindern

In den nächsten Ferien soll es in das Land an der Adria gehen? Super! Damit ihr die Zeit in Kroatien mit euren Kindern rundum entspannt angehen könnt, beantworten wir euch die wichtigsten Fragen.

Wo ist Kroatien am schönsten mit Kindern?

Vor allem der Küstenstreifen zwischen Istrien über die Kvarner Bucht bis nach Dalmatien ist bei Familien mit Kindern ein beliebtes Reiseziel in Kroatien. Schließlich befinden sich hier sowohl tolle Strände als auch hübsche Städte mit allerlei Sehenswürdigkeiten. In Zadar sorgt die Meeresorgel für Unterhaltung, größere Kinder sind von den Games-of-Thrones Schauplätzen in Dubrovnik hin und weg und Rovinij versprüht italienisches Flair. Doch auch weniger bekannte Städtchen wie Pula versprechen aufregende Entdeckungstouren.

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist für seine 16 kaskadenförmig angeordneten Seen bekannt

Unser absoluter Tipp für Kroatien mit Kindern sind außerdem die Nationalparks des Landes. An den berühmten Plitvicer Seen, im Krka-Nationalpark, doch auch an eher unbekannten Fleckchen wie dem Kap Kamenjak wird jede Generation zum Naturliebhaber. Nicht unerwähnt bleiben sollte jedoch auch das Landesinnere, wo ihr abseits von den bekannten Anlaufstellen allerlei erleben könnt. Dank verschiedener Erlebnisparks im gesamten Land gibt es auch bei weniger schönem Wetter keine langen Gesichter.

Lesetipp: Einen Überblick, wo Kroatien für euch und eure Kinder am schönsten sein könnte, bekommt ihr in unseren Tipps für die verschiedenen Regionen Kroatiens.

Wie fährt man am besten nach Kroatien?

Am schnellsten gelangt ihr zwar mit dem Flugzeug innerhalb von rund 2 Stunden nach Kroatien, doch vor allem Familien mit Kindern fahren gerne mit dem eigenen Auto, dem Mietwagen oder dem Wohnmobil an die Adria, um mehr Gepäck mitnehmen zu können und vor Ort flexibel zu sein. Wer ausreichend Zeit einplant und regelmäßig Stopps einlegt, kommt auf diese Weise herrlich entspannt ans Ziel. Auf der Fahrt dorthin durchquert ihr mehrere verschiedene Länder – wunderbar aufregend für kleine Weltentdecker.

Lesetipp: In unserem Beitrag zum Camping in Kroatien geben wir euch weitere Tipps zur Anfahrt mit dem Auto oder dem Wohnmobil.

Von München aus erreicht ihr Kroatien innerhalb von rund sechs Stunden. Startet ihr im Norden Deutschlands und/oder möchtet bis in den Süden Kroatiens fahren, plant ihr am besten mindestens eine Zwischenübernachtung in Österreich, Slowenien, Italien oder im nördlichen Teil von Kroatien ein. Möchtet ihr auf eine der schönen Inseln Kroatiens gelangen, geht es von einer der Hafenstädte mit der Fähre weiter.

Auf Abenteuerreise: Mit dem Auto kommt ihr von Deutschland aus einfach bis nach Kroatien

Wollt ihr euch nicht selbst hinters Steuer setzen, könnt ihr auch in den Zug steigen. Das dauert ungefähr genauso lange wie mit dem Auto. Besonders beliebt sind die Nachtzugfahrten, die euch schlafend ans Ziel bringen – sofern die lieben Kleinen vor lauter Aufregung ein Auge zumachen können.

Hoteltipp: Damit ihr euch nach der langen Anreise erstmal etwas ausruhen könnt, haben wir euch die besten Angebote für eine Eigenanreise nach Kroatien zusammengestellt.

Was muss ich beachten, wenn ich mit Kindern nach Kroatien fahre?

Da bei den Kroaten die Familie einen hohen Stellenwert einnimmt, sind Ferien in Kroatien mit Kindern absolut unkompliziert. Wie bei jeder Reise gibt es aber natürlich ein paar Dinge zu beachten. Kroatien gehört zwar zur EU, ist jedoch kein Mitglied des Schengener Abkommens. Daher müsst ihr an der slowenisch-kroatischen Grenze einen Reisepass oder Personalausweis, der mindestens für die Dauer eures Aufenthaltes gültig ist, vorlegen. Kinder bis 12 Jahre benötigen einen Kinderreisepass, zwischen 12 und 16 Jahren ist ein Reisepass Vorschrift. Möchtet ihr längere Wartezeiten an der Grenze vermeiden, empfehlen wir euch, wenn möglich, unter der Woche anzureisen. Seid ihr nicht mehr als 90 Tage in Kroatien, benötigt ihr kein Visum.

Eincremen ist unter der Sonne Kroatiens besonders wichtig

Oft kann es hilfreich sein, so früh loszufahren, dass die Kinder einen Großteil der Strecke noch schlafen. Um die Fahrt so angenehm wie möglich zu machen, darf der Proviant nicht fehlen. Packt doch ein paar besondere Lebensmittel ein, die es sonst nicht so häufig gibt und schon wird das nächste „Wie lange dauert es noch?“ verstummen. Spaziergänge während der Pausen schaffen Abhilfe bei Bewegungsdrang.

Damit das Baden auch wirklich zum Vergnügen wird, steckt ihr am besten Schwimmschuhe ein, da ein Großteil der kroatischen Strände aus Kieseln besteht und es sich so besser toben lässt. Beim Packen solltet ihr Sonnencreme und Mückenschutz nicht vergessen, vor allem wenn ihr im Sommer unterwegs seid. Im August und September wird es schon mal über 30 °C warm. Möchtet ihr nicht nur zum Baden nach Kroatien, sind der Frühling oder Herbst tolle Alternativen. Dann könnt ihr bei nicht ganz so heißen Temperaturen Ausflüge unternehmen und die Städte in Ruhe ohne Schwitzen und Anstehen erkunden.

Fazit zu einer Reise nach Kroatien mit Kindern

Langeweile in Kroatien? Garantiert nicht! Ob aufregende Mittelalterabenteuer in den Städten, Sandburgen bauen und Kiesel sammeln am Strand oder Toben in der Natur: Alles ist möglich! In den Küstenstädten des kinderfreundlichen Lands lässt sich sogar all das verbinden, sodass jede Generation auf ihre Kosten kommt. Eure Kinder werden nach den Ferien sicherlich mit ganz vielen Geschichten zurückkehren – und ihr auch.

Kroatien steht jetzt ganz oben auf eurer Liste von Ländern, die ihr euren Kindern zeigen möchtet? In unseren Familienhotels in Kroatien freut sich der Nachwuchs über Wasserlandschaften, Kinderbuffets und ein perfekt abgestimmtes Unterhaltungsprogramm.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein