Burg in Rumänien

Rumänien: Urlaubsziel an der Schwarzmeerküste

Habt ihr Lust auf ein neues Reiseziel? Dann macht doch mal Urlaub in Rumänien. Das Land hat viel zu bieten: Die Hauptstadt Bukarest, Siebenbürgen mit seinem Dracula Schloss und die Schwarzmeerküste mit vielen Badeorten am feinen Sandstrand.

Allgemeine Informationen:

Lage: Rumänien liegt am Schwarzen Meer. Das Land im Südosten Europas grenzt an Bulgarien, Serbien, Ungarn, die Ukraine und Moldawien.

Anreise: Mit dem Flugzeug braucht man circa zwei Stunden bis nach Bukarest. Flüge gehen täglich von den großen deutschen Flughäfen. Auch Constanta am Schwarzen Meer hat einen eigenen Flughafen, der international angeflogen wird.
Einreise: Ihr benötigt entweder einen gültigen Reisepass oder einen Personalausweis.

Beste Reisezeit: Rumänien ist ein Ganzjahresreiseziel. Im Winter kann man hier Skifahren und im Sommer einen Badeurlaub an der Schwarzmeerküste verbringen. Das Thermometer klettert im dann auf angenehme 25-30 Grad. Und das bei richtig viel Sonnenschein.

Sprache: Die Amtssprache ist Rumänisch.

Währung: Man bezahlt hier in rumänischen Leu. Ein Tipp zum Umrechnen: Ein Euro entspricht in etwa 4,5 LEU.

Eindrücke Rumänien

Das Reiseland Rumänien

Warum sollte man Urlaub in Rumänien machen? Weil man hier viel sehen und entdecken kann. Außerdem ist es ein günstiges Reiseland, so dass sich auch Großfamilien oder generell Leute, die nicht so viel ausgeben können oder möchten, hier einen schönen Urlaub leisten können. Rumänien hat viel zu bieten. Zum Beispiel die Hauptstadt Bukarest. Sie wird wegen ihrer prächtigen Architektur auch „Paris des Ostens“ genannt. Zu entdecken gibt es unter anderem den prächtigen Parlamentspalast, den Garten Cismigiu oder die hübsche Altstadt. Weltbekannt ist auch Transsilvanien in Siebenbürgen. Hier steht die Burg Bran – Heimat von Graf Dracula und Pilgerort für seine Fans. Spannend für historisch Interessierte ist auch die Stadt Brasov oder die mittelalterlichen Klöster in Bukowina. Auf einer Rundreise (>>Mehr zur Rundreise: Dracula in den rumänischen Karpaten) bekommt man einen guten Eindruck von Land, Leuten und Sehenswürdigkeiten. Wusstet ihr, dass die Donau in Rumänien ins Schwarze Meer mündet? Das Biosphärenreservat Donau-Delta ist UNESCO Weltkulturerbe und steht unter Naturschutz, damit Pelikane, Kormorane und viele andere Tiere hier in Frieden leben können. Wer an der rumänischen Riviera Urlaub macht, sollte unbedingt einen Ausflug hierher machen.

Rumänien

Die rumänische Schwarzmeerküste

In der Hafenstadt Constanta war der römische Dichter Ovid im Exil. Zur Erinnerung steht eine Statue von ihm am Hafen und begrüßt die Schiffe. Die Stadt kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Griechische und römische Ruinen prägen das Stadtbild. Auch einen Leuchtturm aus dem 13. Jahrhundert gilt es zu bestaunen. Ganz in der Gegenwart ist man bei einem Besuch des Delphinariums oder des Aquariums.

Rumänien-Strand

Das Seebad Mamaia ist der älteste Badeort an der rumänischen Schwarzmeerküste. Es liegt auf einer Landzunge im Nordosten von Constanta. Der Ort hat eine Besonderheit: Die Telegondola. Eine Seilbahn, die quer über die Stadt fährt. Mamaia ist als Urlaubort für jeden geeignet. Familien freuen sich über die flach abfallenden, ausgedehnten Sandstrände und den Vergnügungspark „Aqua Magic“, die Nachtschwärmer zudem noch über die vielen Clubs und Diskotheken. Auch das weiter südlich gelegenen Eforie Nord kann man für einen Badeurlaub empfehlen.

Ob es göttliche Ferien werden? Die Namen passen schon mal bei den Orten Neptun, Saturn und Venus etwas weiter im Süden der Küste. Auch in diesen Ferienorten findet man feinen, weißen Sandstrand und gute Möglichkeiten um am Abend auszugehen. Und das zu äußerst günstigen Preisen.

Wer Urlaub in Mangalia macht, ist schon fast in Bulgarien. Der Ort ist nur 14 Kilometer von der Grenze entfernt.  Hier kann man sich gut sportlich betätigen. Tennis spielen, einen Reitkurs machen oder Wassersport betreiben. Aber auch das archäologische Museum und das Marinemuseum sind einen Besuch wert. Macht mal etwas Neues und entdeckt Rumänien!

►► Rundreise Rumänien: Dracula in den rumänischen Karpaten
►► Hier geht’s zu den Rumänien-Angeboten.

2 Kommentare

  1. THO

    …. reise schon seit Jahren an die Küste. Ich mache dort immer eine Badekur im Badeort Saturn.Die Anwendungen dienen zum erhalt der Gesundheit wie Duschmassagen. ein tolles Preis-Leistungsverhätnis!Leider hat kaum ein Veranstalter dieses schöne Land im Programm.Mamaia ist mir zu laut… und zu voll mit Menschen.Nur Mut zum Ausprobieren!

  2. Simon

    Hallo Julia,

    erstmal Danke für den Artikel über mein Lieblingsreiseland Rumänien.

    Ich kann nur jedem einen Besuch des Donau-Deltas empfehlen, der in Constanta am Mamaia Beach seinen Urlaub an der wunderschönen Schwarzmeerküste verbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein