familienurlaub-oersterreich

Familienurlaub in Österreich: Spannende Abenteuer und Entspannung

Den perfekten Urlaubsort für Familien zu finden, gleicht manchmal einer Gratwanderung – genug Abwechslung und Action für die Kinder aber auch Erholung für die Erwachsenen. Ein Land, in dem man beides ideal verbinden kann, ist Österreich. Egal ob eine Wanderung mit Lamas, der Besuch eines Freizeitparks oder ein entspannter Tag am See – hier kommt jedes Familienmitglied auf seine Kosten. Wir stellen euch die schönsten Orte und Freizeitaktivitäten vor.

Die schönsten Badeseen für die ganze Familie

Zugegeben, Österreich ist kein klassisches Ziel für Badeurlauber. Sandstrände, Palmen und rauschendes Meer werdet ihr hier vergeblich suchen. Glasklares Wasser und große Liegewiesen gibt es dagegen reichlich – und oft sogar mit Bergpanorama. Gerade für Familien ist das häufig schöner als ein Urlaub am Meer, denn die Kleinen können prima im seichten Wasser spielen und haben nicht mit Salzwasser in den Augen zu kämpfen. Wem in der Sonne liegen zu langweilig ist, findet an vielen Seen auch Sportangebote oder sogar Wasserrutschen, die bei Groß und Klein für eine Menge Wasserspaß sorgen. Drei besonders schöne Seen möchten wir euch genauer vorstellen:

Neusiedler See in der Nähe von Wien

Einer der beliebtesten Badeseen in Österreich ist der Neusiedler See. Er ist der größte See in Österreich und liegt südlich von Wien an der Grenze zu Ungarn. Einige Teile des Sees liegen sogar auf ungarischem Staatsgebiet. Die Region hat jährlich über 300 Sonnentage im Jahr – ihr könnt euch also auf gutes Wetter freuen. Auch die hohen Wassertemperaturen laden zum Baden mit der ganzen Familie ein, denn im Sommer hat der See eine angenehme Temperatur von ca. 23 Grad Celsius.

Neusiedler See

Die riesige Wasserfläche verspricht viel Spaß beim Schwimmen, aber auch Segeln, Surfen oder eine Radtour um den See sind ein besonderes Highlight. Für Naturliebhaber hat der Neusiedler See ebenfalls einiges zu bieten, denn diese können die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt in den Nationalparks “Neusiedler See-Seewinkel” und “Fertő-Hanság” hautnah erleben. Für Familien mit Kindern ist er besonders interessant, weil die Wassertiefe maximal einen Meter beträgt. Im seichten Wasser können Eltern ihre Kinder beruhigt planschen lassen.

Attersee und der Maler Gustav Klimt

Der Attersee im Salzkammergut ist mit einer Fläche von ca. 47 Quadratkilometern nach dem Bodensee und dem Neusiedler See der drittgrößte See Österreichs – allerdings der einzige von ihnen, der sich komplett auf dem Gebiet dieses Landes befindet. Er ist ideal zum Schwimmen geeignet und auch bei Seglern und Tauchern sehr beliebt. Er zeichnet sich nicht nur durch seine schönen Strandbäder aus, an denen man als Familie ein paar ruhige Stunden verbringen kann, sondern auch durch ein besonderes kulturelles Erlebnis: Ein Themenweg führt euch auf die Spuren des bekannten Malers Gustav Klimt, der seinen Urlaub häufig am Attersee verbrachte. Hierbei könnt ihr euch an Informationstafeln über seine Aufenthalte in der Region erkundigen und die Landschaft erkunden, die für viele seiner Bilder als Vorlage diente.

Altausseer See mit Bergpanorama

Hoch in den Alpen liegt der Altausseer See. Er ist zwar deutlich kleiner als die bisher vorgestellten Gewässer, doch zeichnet er sich durch ein herausragendes Bergpanorama aus. Mit dem Auto ist er nicht ganz einfach zu erreichen, aber der Ausflug an diesen See lässt sich super mit einer kleinen Wanderung durch die faszinierende Bergwelt der Steiermark verbinden. Der See ist ausgesprochen klar und hat Trinkwasserqualität. Da er etwas abgelegen liegt, können sich die Kinder hier ungestört austoben, während sich die Eltern entspannen. 

Auch die Emirate sind ein schönes Ziel für Familien. Neben schönen Stränden, lassen vor allem die vielen Freizeitparks die Kinderherzen höher schlagen: Mit Kindern nach Dubai, Abu Dhabi und Ras Al Khaimah

Wanderurlaub: der Klassiker in Österreich

Wenn ihr an Österreich denkt, dann kommt euch sicherlich zunächst ein Wanderurlaub in den Sinn. Zwar bietet das Land noch viele weitere Ausflugsmöglichkeiten, doch stellt das Wandern immer noch die beliebteste Freizeitaktivität der Besucher dar. Und das zu Recht! Denn dabei erlebt ihr nicht nur wunderschöne Naturlandschaften mit beeindruckenden Berggipfeln, sondern betätigt euch darüber hinaus noch sportlich an der frischen Luft – das ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern trägt außerdem zur Entspannung im Urlaub bei. Egal wo in Österreich ihr euren Urlaub verbringen wollt, ihr findet überall eine große Auswahl an markierten Wanderwegen. Von kleinen Spaziergängen für ungeübte Wanderer bis hin zu hochalpinen Strecken für Bergsteiger ist hier alles dabei. Und so sucht man sich die beste Route für die nächste Familien-Wanderung aus.

Hütte in den Bergen in Österreich

Besonders interessant wird die Tour durch die Berge, wenn ihr sie mit einem kleinen Highlight auf der Strecke verbindet. Dabei kann es sich um ein besonderes Naturspektakel handeln, wie beispielsweise eine tiefe Klamm oder ein hoher Wasserfall. Aber auch schöne Spielplätze und andere Vergnügungseinrichtungen sorgen dafür, dass die Kinder die Strecke mit besonders hoher Motivation zurücklegen. Diese drei Touren solltet ihr unbedingt ausprobieren, wenn ihr ein spannendes Abenteuer im Gebirge erleben wollt:

1. Von Mellau zum Klauser Wasserfall (Vorarlberg)

Gerade für Familien mit kleinen Kindern eignet sich eine Wanderung von Mellau zum Klauser Wasserfall. Eure Tour startet ihr im Ortszentrum Mellau und wandert dann bis zum Dörfchen Klaus, von wo aus es nur noch wenige Meter bis zum Ziel sind. Am Ende eurer Wanderung werdet ihr dann mit einem faszinierenden Naturerlebnis belohnt, denn der Wasserfall begeistert die ganze Familie. Die Strecke ist recht kurz und weist keine Schwierigkeiten auf, sodass ihr hier auch problemlos mit den Kindern wandern könnt

2.  Ehrwalder Alm

Auf der österreichischen Seite der Zugspitze findet ihr eine ideales Wandergebiet für die ganze Familie. Die Ehrwalder Almbahn bringt euch auf 1.500 m, was einen schwierigen Anstieg erspart. An der Bergstation gibt es einen großen Spielplatz, der Kinderherzen höher schlagen lässt. Je nach Alter der Kinder und Kondition der Familie findet ihr hier eine Vielzahl an Wanderwegen mit atemberaubenden Blick auf die Südseite der Zugspitze. Besonders spektakulär ist die Wanderung zum Seebensee, in dessen Wasser sich die Zugspitze spiegelt. Auf der Alm verteilt sind einige Hütten zu finden, der nächste Rastplatz ist also nicht weit.

Wanderung zu Seebensee

3. Sommerrodelbahn Keltenblitz

Spannend und actionreich ist auch eine Wanderung zu einer Sommerrodelbahn. Das bringt Spaß für die ganze Familie mit sich. So könnt ihr euch zunächst sportlich betätigen und die Landschaft genießen. Oben angekommen, steht dann eine atemberaubende Fahrt ins Tal an, bei welcher sogar die Großen einen Adrenalinkick bekommen. Hierfür bietet sich beispielsweise die Sommerrodelbahn Keltenblitz in der Nähe von Salzburg an. Der Ausgangspunkt der Wanderung ist die Talstation in der Ortschaft Bad Dürrnberg. Von hier aus führen mehrere Wege mit unterschiedlicher Länge zum Gipfel. Dort könnt ihr im Zinkenstüberl einkehren und danach ins Tal rodeln. 

Ein Städtetrip nach Österreich: unsere Top 3

Ihr denkt, dass Österreich nur Berge zu bieten hat? Dann solltet ihr unbedingt einmal die faszinierenden Großstädte des Landes besuchen. Hier gibt es viel zu sehen – von historischen Bauwerken bis hin zu modernen Wolkenkratzern. Hinzu kommt ein reichhaltiges kulturelles Angebot: Bei Museen zu vielen verschiedenen Themen, Konzerten, Theateraufführungen und einem abwechslungsreichen Nachtleben, ist für jeden Geschmack und für jede Altersgruppe ein passendes Angebot dabei. Folgende drei Städte sind definitiv einen Besuch wert:

1. Wien

Blick auf Wien

Die Stadt Wien hat eine sehr interessante Geschichte. Über Jahrhunderte hinweg residierte hier der deutsche König und später der österreichische Kaiser. Da liegt es auf der Hand, dass es unzählige Paläste, Schlösser und Kirchen zu sehen gibt. Eines der prachtvollsten Bauwerke ist das Schloss Schönbrunn, in dem unter anderem Kaiserin Elisabeth residierte. Ein Wienbesuch ist ein Kulturtrip, aber was macht man mit den Kindern, die Museen in der Regel ja verständlicherweise langweilig finden? Eine Empfehlung ist das „Haus der Musik“, in dem die Kleinen in einem Multi-Media-Bereich unter anderem die Wiener Philharmoniker dirigieren dürfen. Ganz in der Nähe ist das Zoom-Kindermuseum, in dem die Kinder Trickfilme drehen können. Im Museumsviertel gibt es eine Servicestelle, die sich “wienXtra-Kinderinfo” nennt, wo ihr euch über das aktuelle Kinder-Freizeitangebot der Stadt informieren könnt. Aber auch den Prater sollte man sich unbedingt anschauen, wenn man in Wien ist. Dieser ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt und bietet mit seiner Vielzahl an Attraktionen und Fahrgeschäften Spiel und Spaß für die ganze Familie.

2. Salzburg

Eine weitere interessante Stadt, die jedes Jahr viele Tausend Touristen anzieht, ist Salzburg. Sie ist in erster Linie dafür bekannt, dass hier Mozart zur Welt kam. Deshalb solltet ihr euch definitiv sein Geburtshaus aus der Nähe anschauen, denn dieses zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Speziell für Kids gibt es einen Rundgang „Stadtforscher“, der von „Little Amadeus“ durchgeführt wird. Bei der Touristeninfo am Mozartplatz könnt ihr das Malbuch „Entdecke Salzburg – Der Löwe Leo zeigt Dir die Stadt“ erstehen, das gleichzeitig auch ein Reiseführer für Kinder ist. Bei einem entspannten Spaziergang könnt ihr so das beeindruckende historische Stadtzentrum Salzburgs erkunden.


Reiseblogger Salzburger Land

Mein Salzburger Land: Almsommer statt Feststpiele
Reisebloggerin Meli stellt euch ihre Heimat vor und hat vor allem für Genuss-Sportler ein paar Tipps! Von der Alpaka-Wanderung bis hin zu den schönsten Almhütten ist alles dabei. 

 


3. Graz

Etwas weniger bekannt ist Graz – die Hauptstadt der Steiermark. Dabei ist es die zweitgrößte Stadt Österreichs, in der man ebenfalls viele faszinierende Sehenswürdigkeiten entdecken kann. Das Schloss Eggenberg zählt zusammen mit der gesamten Altstadt zum Welterbe der UNESCO und bietet einen faszinierenden Anblick. Während man im Schloss die eindrucksvollen Deckengemälde im Planetensaal oder der Beletage bestaunen kann, lädt der imposante Planetengarten zu einem entspannten Familien-Spaziergang ein. Auch Graz hat ein Kindermuseum „Frida und Fred“, in dem Kinder je nach Altersstufe unterhalten werden. Das Highlight für Kinder ist jedoch die Grazer Märchenbahn, mit der ihr 30 Minuten durch die Stollen des Grazer Schlossberges fahrt und dabei in die Welt der Märchen entführt werdet.

Abenteuer, Spaß und Action: Erlebnisparks für die ganze Familie

Wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, ist es besonders wichtig, für viel Abwechslung im Urlaub zu sorgen. So kommt keine Langeweile auf, denn die Kinder erleben spannende Abenteuer und sind den ganzen Tag beschäftigt. Da bietet es sich doch an, einen Erlebnispark zu besuchen. Das macht der ganzen Familie Spaß und ist für Kinder meistens der Höhepunkt der Reise! In Österreich gibt es viele verschiedene Erlebnisparks mit ganz unterschiedlichen Themen, so dass jede Altersgruppe ein passendes Angebot findet.

Es gibt Parks, die den Kindern die Natur näherbringen und andere, bei denen vor allem Spaß und Action im Vordergrund stehen. Die folgenden drei Beispiele zeigen, wie vielfältig das Angebot in Österreich ist.

Wenn eure Kinder gerne die Natur erleben, dann ist ein Besuch der WasserWelten Krimml immer eine gute Idee. Sie liegen am Rand des Nationalparks Hohe Tauern im Pinzgau gleich bei den Krimmler Wasserfällen, die mit 385 m die höchsten Österreichs sind. Doch könnt ihr hier nicht nur die Natur bestaunen: Ihr erlebt einen interessanten Park rund um das Thema Wasser! Im Haus des Wassers erhaltet ihr lehrreiche Informationen und könnt spannende Experimente durchführen. Im Außenbereich der WasserWelten befindet sich außerdem der Aquapark, in dem ihr das gelernte anwenden könnt und lustige Wasserspiele auf euch warten.

 

Ein weiteres Beispiel für einen naturnahen Erlebnispark ist die Walderlebniswelt St. Kanzian in Kärnten. Auch diese befindet sich in einer malerischen Landschaft – direkt am Ufer des Klopeiner Sees. Hier könnt ihr den natürlichen Bergwald Österreichs kennenlernen.

Der Naturspielpark umfasst mehr als 20.000 Quadratmeter. Für den kleinen Nervenkitzel macht ihr einen Spaziergang auf dem Baumwipfelpfad und genießt den Ausblick von über 25 Metern Höhe, bevor ihr euch auf der abenteuerlichen Hängebrücke von Wipfel zu Wipfel bewegt. So lernt ihr den Wald von oben kennen und genießt einen ganz anderen Blickwinkel. Der Fuchsbau ist ebenfalls ein ganz besonderes Highlight. Hier könnt ihr durch die unterirdischen Gänge irren und ganz unbemerkt die Attraktionen des Parks betrachten.

Spaß und Action stehen im Familypark NeusiedlerSee im Mittelpunkt. Die riesige Anlage bietet auf mehr als 100.000 Quadratmetern jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten.

Sie ist in vier Teilbereiche aufgeteilt:

  • die Erlebnisburg
  • die Abenteuerinsel
  • den Bauernhof
  • und den Märchenwald.

In der Erlebnisburg könnt ihr euch beim Adlerflug waghalsig in die Tiefe stürzen oder eine gemütliche Runde mit dem Ballonkarussell drehen. Auf der Pirateninsel habt ihr die Möglichkeit mit der Achterbahn zu fahren oder einen Nachbau von Leonardos Flugmaschine zu erkunden. Tierliebhaber sind auf dem Bauernhof genau richtig. Hier gibt es neben dem Streichelzoo auch einen atemberaubenden Wellenflieger, der viel Action verspricht. Etwas ruhiger geht es im Märchenwald zu. Hier entdecken die kleinen Besucher viele Figuren aus ihren Lieblingsmärchen und die ganz Mutigen wagen sich ins Geisterschloss.

Ihr seht also, dass unser Nachbarland sehr viel für Familien mit Kindern zu bieten hat. Wenn ihr bei der Wahl der Unterkunft darauf achtet, dass diese ein Kinderprogramm bietet, kann in eurem Urlaub nichts mehr schief gehen.

Fehlt euch noch das passende Familienhotel? Wir haben euch kinderfreundliche Hotels in Österreich herausgesucht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein