tauchen salalah

Die Extra Divers Mirbat Tauchschule im Interview – Hier erfahrt ihr alles zum Tauchen im Oman

Der Oman ist noch ein absoluter Geheimtipp für einen Tauchurlaub. Die meisten Tauchspots sind noch völlig unberührt und die Korallen intakt. Es warten aber auch weitere Highlights auf euch: Mit etwas Glück gesellen sich Delfine zu eurem Tauchgang hinzu und ihr könnt gemeinsam mit den intelligenten Meeressäugern schwimmen. Wir haben für euch in der Tauchschule Extra Divers Mirbat nachgefragt, wo das am besten geht. Das und alles andere Wissenswerte rund ums Tauchen im Oman, erfahrt ihr in unserem Interview:

Wir waren im November 2019 vor Ort und haben uns die Tauchschule Extra Divers Mirbat genauer angesehen. Unsere vielen Fragen hat uns Mirko, der Manager der Tauchschule, beantwortet. 

1. Wo befinden sich die besten Tauchspots im Oman?

Mirko: Der Oman ist ein besonderer Ort zum Tauchen, aber von Nord nach Süd sehr unterschiedlich. Man kann an jedem Tauchspot beziehungsweise in jeder Tauchregion etwas anderes sehen und erleben! Die besten Tauchregionen im Oman befinden sich in Maskat und Salalah. Ein Geheimtipp unter den Geheimtipps ist Musandam, eine omanische Region, die vom Staatsgebiet der Vereinigten Arabischen Emirate umschlossen ist.

Tauchen Marsa Alam

2. Wann ist die beste Reisezeit, um im Oman zu tauchen?

Mirko: Man kann das ganze Jahr über im Oman tauchen gehen. Aber die Wetterbedingungen sind von Nord nach Süd unterschiedlich. Im Süden gibt es von Juni bis Ende September einen Monsun. Während dieser Regenzeit sind die Bedingungen fürs Tauchen rund um Salalah nicht sehr gut. Im Norden des Omans kann man allerdings ganzjährig gut tauchen gehen.

3. Welche gesetzlichen Bestimmungen gibt es, wenn man im Oman tauchen möchte?

Mirko: Eigentlich gibt es keine besonderen Anforderungen. Taucher müssen lediglich ihren Tauch-Brevet dabei haben. Außerdem ist es immer gut, eine Tauchversicherung abzuschließen, um im Falle eines Tauchunfalls die Kosten zu decken.

4. Eure Tauchschule ist in Mirbat, was gibt es hier beim Tauchen alles zu sehen?

Mirko: Die Tauchplätze in Mirbat sind sehr abwechslungsreich und für jede Ausbildungsstufe geeignet. Die Riffe glänzen mit ihrem enormen Fischreichtum und man kann sowohl Großfische wie Barracudas und Mobulas als auch Schildkröten, sowie auch alle Arten von Nacktschnecken bewundern. In der Region wurden auch zwei Schiffswracks entdeckt, die direkt vor der Küste liegen. Zwischen Januar und April kann man mit etwas Glück auf der Fahrt zu den Tauchplätzen Wale zu sehen. Delphine trifft man in Mirbat ab Ende November an. 

5. Kann man mit euch auch ohne Tauchschein tauchen gehen?

Mirko: Tauchen ist natürlich auch ohne Tauchschein möglich. Wir haben ein Programm namens SSI TRY SCUBA DIVING, mit dem Tauchneulinge unter der Aufsicht eines Tauchlehrers die Unterwasserwelt bis zu 12 m Tiefe entdecken können.

6. Welche Möglichkeiten gibt es, einen Tauchkurs zu machen?

Mirko: Wir unterrichten und zertifizieren nach SSI Standards. Alle Kurse von Beginner Level (Schnuppertauchen, Open Water) bis Fortgeschritte (Advanced Adventurer Kurs, Spezialkurse, Rescue Kurs usw.) können bei uns absolviert werden.

 Ausgebildet wird nach SSI. Angeboten werden alle Kurse vom OWD bis zum Assistant Instructor auf Englisch, Deutsch und Italienisch. Ein großer Vorteil unserer Anfänger-Tauchkurse ist, dass wir im Swimmingpool des Hotels starten können. Das erleichtert vor allem Anfängern die ersten „Schritte“ im Wasser.

Pool im Kairaba Mirbat Resort

7. Wie läuft ein Tauchkurs ab?

Mirko: Der Open Water Kurs kann in drei Tagen absolviert werden und besteht aus drei Hauptteilen: Theorie, begrenzte Freiwasser Tauchgänge und Tauchgänge im Meer.

Im Theorieteil lernt ihr die Anweisungen, um ein sicherer, entspannter und erfahrener Taucher zu werden. Der begrenzte Freiwasser Tauchgang findet im Pool oder einer poolähnlichen Umgebung statt. Hier werden alle wichtigen Fähigkeiten erlernt. Die Tauchgänge im Meer dienen dazu, bei einem realen Tauchgang das vorher Gelernte einzuüben.

Wir können mit der Tauchausbildung direkt nach einem ersten Gespräch starten. An einem Morgen oder Nachmittag bringen wir euch die Grundlagen des Tauchens im Pool bei. Hier lernt ihr beispielsweise was zu tun ist, wenn ihr Wasser in eure Maske bekommt oder wie ihr die Luft teilt, falls dies erforderlich ist. Damit ihr wie ein Fisch sanft durchs Wasser schwimmt, erfahrt ihr zusätzlich alles über die Auftriebskräfte.

Nach diesen ersten Übungen fahren wir an den nächsten beiden Tagen zweimal morgens (von 08:30-13:00 Uhr) für insgesamt vier Tauchgänge mit einem Boot aufs Meer raus.  Anschließend müsst ihr noch eine theoretische Abschlussprüfung absolvieren und dann haltet ihr auch schon euren ersten Tauchschein in den Händen!

Wenn ihr einen Kurs machen wollt, meldet ihr euch am besten vorher an,  damit auch sichergestellt werden kann, dass zum gewünschten Zeitpunkt ein Tauchlehrer verfügbar ist.

8. Welche Grundvoraussetzungen sollte man mitbringen, wenn man Tauchen lernen möchte?

Mirko: Um Tauchen zu lernen, sollte man in einer guten körperlichen Verfassung sein. Eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung ist von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig. Für Menschen unter 40 Jahren hat diese Bescheinigung eine Gültigkeit von zwei Jahren, ab dem 40. Lebensjahr muss sie jedes Jahr erneuert werden. Alternativ hierzu besteht die Möglichkeit einen medizinischen Fragebogen auszufüllen und somit die Tauchtauglichkeit zu bestätigen. Alle Fragen auf diesem Bogen sollten hierfür mit einem klaren NEIN beantwortet werden.

Falls ihr euch nicht sicher seid, ob ihr die Grundvoraussetzungen zum Tauchen erfüllt, empfehle ich, einen kurzen Check-up beim Arzt. Wenn keine gesundheitlichen Probleme bestehen und ihr nicht regelmäßig Medikamente einnehmen müsst, solltet ihr alle Grundvoraussetzungen erfüllen können.

Problematisch wird es bei Lungenerkrankungen und Asthma. Wer mit solchen Problemen in der Vergangenheit zu tun hatte, sollte vorab unbedingt eine ärztliche Meinung einholen.

Tauchanzüge Extra Divers Mirbat

Die Tauchschule hat natürlich auch das passende Equipment in jeder Größe da!

9. Können auch Kinder einen Tauchkurs machen?

Mirko: Kinder können ab dem 8. Lebensjahr erste kleine Taucherfahrungen sammeln. Ab 10 Jahren ist es dann möglich, einen Junior Open Water Kurs zu machen.

10.  Welche Optionen haben erfahrene Taucher? 

Mirko: Erfahrene Taucher mit Brevet können sich unseren täglichen Bootsausfahrten anschließen und zusammen in der Gruppe mit Guide oder mit einem Buddy tauchen gehen.

Tauchen

Extra Divers Tauchbasis

Natürlich wollen wir euch auch die Tauchschule genauer vorstellen. Die Extra Divers Tauchbasis liegt direkt am Hotelstrand des KAIRABA Mirbat Resorts. Gäste der Hotels in Salalah werden für ihre Tauchgänge mit dem Jeep abgeholt und zur Tauchschule gebracht.

Von der Tauchschule aus werden aktuell ca. 25 verschiedene Tauchplätze angefahren, die innerhalb von 5 bis 20 Minuten mit dem Speedboot erreicht werden. In der Regel werden morgens zwei Tauchgänge und gelegentlich einer am Nachmittag angeboten. Es werden sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher Kurse angeboten, die von hochqualifizierten Tauchlehrern betreut werden.

KAIRABA Mirbat Resort

KAIRABA Mirabat Resort

Wenn ihr bereits vor der Reise einen Tauchgang oder ein ganzes Paket buchen wollt, könnt ihr das über euer Reisebüro oder unsere Service-Hotline. Wir haben euch bereits einen ersten Überblick über Tauchangebote in Salalah mit Preisen erstellt. 

Noch mehr Impressionen vom Hotel bekommt ihr bei unserem Hotelrundgang durch das KAIRABA Mirbat Resort:


 

Habt ihr noch weitere Fragen rund um das Thema Tauchen im Oman? Schreibt uns eure Fragen in die Kommentare, wir beantworten sie gerne für euch! Weitere Reisetipps für den Oman bekommt ihr in diesem Beitrag. Auf fti.de erwarten euch viele günstige Urlaubsangebote für den Oman.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein