Liebesschlösser an einer Brücke

Der erste Urlaub zu zweit – so klappt´s garantiert!

Beim allerersten Urlaub zu zweit soll einfach alles perfekt sein. Entspannt, romantisch und natürlich ohne Streit. Damit das auch so wird und ihr als noch glücklicheres Paar zurückkommt, haben wir  10 Tipps für euch. 

#1 Geht bei der Wahl des Urlaubsortes keine Kompromisse ein

Strand oder Berge? Süden oder Norden? Pauschal oder Individuell? Kann sein, dass ihr beide bisher ganz unterschiedliche Urlaube verbracht habt. Wie aufregend – jetzt gilt es, das erste gemeinsame Ziel für euren ersten gemeinsamen Traumurlaub zu finden. Ganz wichtig ist, dass man nicht gleich bei diesem Punkt einen Mega-Kompromiss macht. Wer seine Urlaube bisher gerne in einer vier-Sterne all-inklusive Anlage verbracht hat, sollte vielleicht nicht gleich den Riesenschritt machen und auf einen Campingplatz umschwenken. Auch wenn es lieb gemeint ist dem Partner zuliebe etwas Neues auszuprobieren, ist die Gefahr doch recht hoch, dass beide unglücklich aus dem Urlaub kommen. 

Unser Tipp: Am besten fertigt ihr beide getrennt voneinander eine Urlaubs-Wunschliste an. Jeder schreibt Länder auf, in die er gerne fahren möchte und skizziert grob wie die Unterkunft sein soll. Beim Abgleichen der Listen finden sich bestimmt ein paar Gemeinsamkeiten. 

#2 Plant genug Puffer in eure Must-See Liste ein

Bei dem Thema Urlaubsvorbereitung scheiden sich die Geister. Während einige die freien Tage bis ins Detail planen, lassen andere sich treiben. Bis man sich hier aufeinander eingestellt hat, macht es Sinn eine gesunde Mischung zu wählen. Überlegt euch vorab bereits ein paar Ausflüge, die ihr auf jeden Fall machen wollt. So lauft ihr nicht Gefahr, nicht zu wissen, wie ihr den Tag verbringen sollt. Achtet aber auf jeden Fall darauf, dass ihr nicht nur von A nach B hetzt. Wenn ihr Lust bekommt euch in die Sonne zu setzten und ein Eis zu essen, solltet ihr dafür auf jeden Fall Zeit haben. Sobald ihr öfter zusammen im Urlaub wart, bekommt man ein Gefühl dafür, wie viel man an einem Tag schafft.

#3 Macht vorher eine „Generalprobe“

Wer sich erst seit kurzer Zeit kennt und sich noch nicht sicher ist, ob ein gemeinsamer, langer Urlaub schon das Richtige ist, sollte vielleicht erstmal eine Art „Urlaubs-Generalprobe“ absolvieren. Ein guter Test, um zu sehen, wie das ist, wenn man plötzlich mit dem anderen so viel Zeit am Stück zusammen klebt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Städtetrip oder einem Ausflug übers Wochenende?  Egal was ihr macht, wenn das 24-Stunden-Zusammensein für ein paar Tage gut funktioniert, dann habt ihr die besten Voraussetzungen für euren ersten langen, gemeinsamen Urlaub.

Wir haben ein paar Ideen für euch gesammelt:

  • Wochenendausflug in einen Freizeitpark
  • Wellnesswochenende in Österreich
  • Städtetrip nach Barcelona, Prag oder London 
    (Solltet ihr euch für einen Städtetrip entscheiden, findet ihr bei uns jede Menge Tipps)
  • Musicalbesuch in Hamburg
  • Ski – oder Wanderwochenende in den Bergen

#4 Erwartet keinen „perfekten“ Urlaub

Die Erwartungen an den ersten Urlaub sind hoch. Aber seid nicht enttäuscht, wenn nicht alles so wird, wie ihr es euch vorher vorgestellt habt. Es kann sein, dass es euch das romantische Dinner am Strand verregnet oder das euer Hotelzimmer nicht zu 100% euren Erwartungen entspricht. Das ist normal im Urlaub. Also kein Stress! Seid flexibel, lacht über Missgeschicke und macht das Beste draus.

#5 Redet bereits im Vorfeld über Geld

Etwas Unromantischeres, als über Geld zu reden, gibt es fast gar nicht. Aber wenn man einen gemeinsamen Urlaub plant, muss es sein. Am besten seid ihr euch schon vor dem Urlaub einig, was die Kosten betrifft. Da sich nicht jeder den Aufenthalt in einem schicken Boutique Hotel oder eine Fernreise leisten kann, orientiert ihr euch am Budget desjenigen, der weniger verdient. Wenn der Preisrahmen geklärt ist, geht die Planung viel einfacher von der Hand. Ihr solltet auch darüber sprechen, wie ihr vor Ort zahlen möchtet. Ladet ihr euch abwechselnd ein oder zahlt jeder seinen Anteil?

Suche nach dem idealen urlaubsland

#6 Versucht nicht euren letzen Urlaub zu wiederholen

Früh aufstehen und Sport machen oder ausschlafen bis Mittag? Wenn jeder versucht, stur seinen Kopf durchzusetzen, wird es kompliziert. Und bevor der Haussegen schief hängt, richtet euch ein bisschen nach den Bedürfnissen des anderen oder findet einen Mittelweg – denn den gibt es immer. Das gilt auch für die Abendplanung: Wenn ihr euch nicht auf ein Restaurant einigen könnt, dann bestimmt eben an einem Abend der eine und am nächsten Abend der andere. So sind beide zufrieden.

#7 Unternehmt auch Sachen alleine

Apropos Kompromisse: Ihr macht zwar gemeinsam Urlaub, aber deswegen muss man nicht jede Sekunde zusammen sein. Klar wäre es blöd, wenn einer seine Tage auf dem Surfbrett verbringt und der andere Wassersport nicht leiden kann. Man darf sich aber auch in einem gemeinsamen Urlaub mal für ein paar Stunden trennen. Um beispielsweise in Ruhe in ein Museum zu gehen, während der andere seine heißgeliebte Joggingrunde am Strand einlegt. Wenn man sich dann nach ein paar Stunden wieder trifft, ist die Laune bestens. Man freut sich aufeinander und es gibt viel zu erzählen.

#8 Setzt die rosarote Brille ab

Der andere ist auch nur ein Mensch und irgendwelche Marotten hat jeder. Gerade im ersten Urlaub, wenn man sich noch nicht so gut kennt, kommen sicher einige Dinge ans Licht, die euch beim anderen richtig auf die Nerven gehen. Klamottenchaos im Hotelzimmer, sandige Füße auf dem Bett oder ständig zu wenig Trinkgeld im Restaurant. Auch wenn ihr einige Dinge anders macht – seid im Urlaub nicht kleinlich, seht über einige Angewohnheiten großzügig hinweg und konzentriert euch lieber auf die Dinge, die ihr am anderen so gerne mögt.

#9 Lasst euch zusammen auf etwas Neues ein

Zusammen ungewohnte Situationen zu meistern verbindet. Also macht irgendwas, was ihr beide noch nie getan habt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tauchkurs? Oder mit einem Restaurantbesuch, bei dem ihr etwas Ungewohntes esst? Oder einfach ins Blaue hinein bestellt? Egal was es ist, an gemeinsame, verrückte Aktionen werdet ihr euch auch Zuhause noch lange zusammen erinnern. 

#10 Räumt Streitquellen früh aus dem Weg  

Oft wird ein Streit durch Kleinigkeiten ausgelöst. Man verfährt sich, weil der Beifahrer oder die Beifahrerin den Weg falsch angezeigt hat. Oder: Einer hat Hunger und ist deswegen äußerst gereizt, aber ein Restaurant ist weit und breit nicht in Sicht. Solche Beispiele gibt es viele – und sie sind oft unnötig. Nehmt euch zum Beispiel einen Mietwagen mit Navi, dann ist keiner schuld, falls ihr euch verfahrt. Und erwartet nicht, dass der andere sich schon um alles kümmern wird. Wenn ihr wisst, dass ihr mit einem Loch im Bauch schnell unleidig werdet, dann steckt euch eben einen Müsliriegel in die Tasche und die Situation ist gerettet.

Hat es dann mit dem ersten gemeinsamen Urlaub geklappt, könnt ihr euch schon mal einen romantischen Ort für den Heiratsantrag im Urlaub aussuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein