Darum lieben wir Ras Al Khaimah – 8 gute Gründe

Kennt ihr schon das kleine Emirat Ras Al Khaimah? In den Vereinigten Arabischen Emiraten lohnt sich nämlich nicht nur ein Besuch von Dubai. Euch erwartet auf jeden Fall Sonne pur – und das von Januar bis Dezember. Wenn euch also spontan das Fernweh packt oder ihr euch nach Sonnenschein und Strand sehnt, könnt ihr euch hier auf gutes Wetter verlassen. Es ist auch keine ewige Anreise nötig, nach rund sechs Stunden seid ihr bereits da.
 
Wir verraten euch, warum zumindest wir das Emirat so ins Herz geschlossen haben. 
 
 
 
 

1. Während es in Deutschland kalt ist, scheint in Ras Al Khaimah die Sonne

Ras Al Khaimah ist das optimale Reiseziel, um den nass-kalten Wintermonaten im Mitteleuropa zu entfliehen. Wenn sich in Deutschland die Temperaturen um den Nullpunkt bewegen, herrscht in Ras Al Khaimah ein angenehmes Sommerwetter. Zwischen November und Mitte März schwanken die Tageswerte zwischen 25 und 32 °C. Nachts kühlt es sich auf etwa 14 °C ab.

Die Wassertemperatur liegt bei 26 °C. Mit Regenfällen ist in dem subtropischen Klima kaum zu rechnen, weswegen ihr von einer Sonnenscheingarantie profitiert. Laut Statistik gibt es im Winter etwa zwei Regentage. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es an diesen Tagen ständig regnet. Es handelt sich vielmehr um kurze Schauer. Wenn die Reise im Winter nach Ras Al Khaimah geht, könnt ihr euch in der warmen Sonne bräunen, während Freunde und Bekannte in der Heimat frieren.

Die eigentliche Sommerzeit des Emirats liegt zwischen Mai und September. Dann steigen die Werte auf dem Thermometer auf über 40 °C. Aufgrund der Hitze zählt diese Zeit zur Nebensaison.

2. Der kulturreiche Stadtkern lässt einen in die Vergangenheit reisen 

Die Altstadt von Ras Al Khaimah heißt RAK Old City und erstreckt sich auf einer schmalen Landzunge zwischen dem Arabischen Golf und der Lagune Khor. Sie ist eine der Hauptattraktionen des Emirats, denn sie weist diverse Zeugnisse längst vergangener Zeiten auf. Zu diesen zählen die markanten Häuser, die traditionell aus Korallenstein errichtet werden. Es bietet sich an, einen Bummel über die Skeikh bin Salim Road und Sidroh Street zu unternehmen oder einen kunterbunten Markt zu besuchen. 

Die größten Sehenswürdigkeiten in der Old City:

  • Festung von Dhayah: Die Burg ist auf einem Berg gelegen und wurde 1990 wiedererichtet.Von oben habt ihr einen tollen Blick über die Region
  • National Museum von Ras Al Khaimah: In dem Museum gibt es eine große Sammlung an archäologischen und ethnologischen Artefakten. 

3. An den traumhaften Stränden und Hotelpools kann man perfekt entspannen

Ras Al Khaimah liegt unmittelbar am Meer und verfügt über eine Küste, die 65 km lang ist. An dieser haben sich Hotels, Marinas und Freizeiteinrichtungen angesiedelt, die sorglosen Urlaub am Wasser erlauben. Dies wird ebenfalls durch eine hohe Sichtweite unter Wasser, den seicht abfallenden Stränden und dem tiefen Blau des Meeres begünstigt. Auch die Wassertemperaturen leisten dazu ihren Beitrag: In den Sommermonaten von Juni bis Oktober liegen sie bei über 30 °C. Im Dezember betragen sie etwa 26 °C.

Viele der Hotels besitzen eigene Strandabschnitte. Hier sind die Top 3 Strände von RAK:

#1  Waldorf Astoria Ras Al Khaimah: Dieser Strandabschnitt ist sehr gepflegt. Das Meer ist ruhig, das Wasser ist seicht und Besucher sind nur wenige anzutreffen. Es ist der ideale Platz, um sich zu entspannen und zu relaxen.

waldorf Astoria Ras Al Khaimah

Waldorf Astoria in Ras Al Khaimah

# 2 Hilton Beach Resorts: Direkt bei diesem Hotel der US-amerikanischen Hotelkette zieht sich ein schöner Strandabschnitt entlang, der jeden Morgen gehakt wird. Links und rechts von ihm ist ein öffentlicher Strand. Es bietet sich an, einen Spaziergang durch den Sand entlang des Wassers zu machen oder sich einfach auf dem weißen Sand auszuruhen. Das Meer ist klar und flach.

Hotelanlage Hilton Ras al Khaima Resort and Spa

# 3 The Cove Rotana Resorts: Bei diesem Hotel befindet sich ein rund 600 Meter langen Strand mit weißem Sand. Die See ist ruhig und das Wasser des Arabischen Golfs von bester Qualität.

The Cove Rotana Resort

Ein weiteres Hotel-Highlight in Ras al Khaimah ist das Doubletree by Hilton Resort & Spa Marjan Island. Wir haben uns dort umgesehen und können euch das Hotel sehr empfehlen! Unsere Review zum Doubletree by Hilton Resort & Spa Marjan Island findet ihr hier.

4. Ras Al Khaimah ist ein super Reiseziel für Familien

Es mag auf den ersten Blick erstaunen, aber das Emirat ist ein perfektes Reiseziel für Paare mit Kindern. Besondere Impfungen sind nicht erforderlich und es gibt keine Malariagefahr. Beachtenswert ist auch die geringe Kriminalitätsrate. Ein weiteres Plus für Familien ist die unkomplizierte und verhältnismäßig schnelle Anreise. Bereits nach rund sechs Stunden Flug ist das exotische Reiseziel erreicht.

Kinder sind in RAK herzlich willkommen. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass Hotels, Restaurants und Malls mit Spielzeug, Kinderstühlen, Kindermenüs und Malheften ausgestattet sind. Viele der Ferienhotels verfügen über einen Babysitterservice, damit Mama und Papa ein bisschen Zeit für sich genießen können.

Besonders schöne Familienhotels sind unter anderem das DoubleTree by Hilton Resort & Spa Marjan Island oder das Rixos Bab Al Bahr

In und außerhalb der Hotels warten auf Familien zahlreiche Attraktionen, die kindgerecht sind. Ob Wasserpark oder Kamelritt: Für die Sprösslinge lässt sich ein abwechslungsreiches, unvergessliches Programm zusammenstellen.

Kamele in der Wüste in den vae

5. Die Wüste ist besser als jeder Spielplatz – für Groß und Klein 

Ein Großteil der Landesfläche von Ras Al Khaimahs wird von zahllosen Sandkörnern bedeckt. Es ist eine faszinierende Welt, die fremd und aufregend zugleich ist. Sie strahlt in der Sonne und stellt ein atemberaubendes Fotomotiv dar. Beachtenswert ist außerdem, dass sie längst nicht so lebensfeindlich ist, wie häufig vermutet wird. Dort leben Tiere und Pflanzen, die sich seit Jahrmillionen dieser Naturwelt angepasst haben. Typisch für den Landstrich sind die Ghaf-Bäume, die Sennespflanzen und diverse Käferarten.

Im Rahmen von Exkursionen durch die Wüste lässt sich ihre eigenwillige Schönheit entdecken. Sehr beliebt sind Wüstensafaris. Bei diesen sitzt ihr selbst hinter dem Steuer oder ihr lasst euch fahren. Es ist ein wahres Erlebnis über den Sand zu brausen und zu sehen, wie der Wagen auf diesem speziellen Untergrund reagiert.

Quad Safari Ras al Khaimah

Es darf etwas traditioneller sein? Wie wäre es mit einem Ritt durch die Landschaft aus Sand? Lokale Anbieter ermöglichen auf dem Kamel oder auf dem Pferd die Wüste zu erkunden. Unweigerlich fühlt ihr euch bei solch einem Ausritt in eine andere Zeit versetzt. Die Tiere sind an den Sand gewöhnt und bringen euch gemeinsam mit dem Tourguide sicher durch das Gebiet.

Wir waren für euch vor Ort und haben eine Wüstensafari gemacht. Was wir dabei erlebt haben, könnt ihr hier nachlesen. Wenn ihr nicht genug von der Wüste bekommt, dann lohnt sich eine Übernachtung in dieser exzeptionellen Welt aus Sandkörnern. Dafür stehen euch renommierte Unterkünfte wie das Al Wadi Desert von Ritz-Carlton zur Verfügung.

6. Es gibt viele Wassersportmöglichkeiten 

Dank der Lage am Meer habt ihr die Möglichkeit, euch den unterschiedlichsten Wassersportarten zu widmen. Ganz oben auf der Liste steht natürlich das Baden und Planschen im angenehm warmen Wasser. Wer mag, kann sich eine Schnorchelbrille aufsetzen und sich ein wenig von der Unterwasserwelt ansehen. Auch Tauchschulen sind vorhanden, die nach bestandener Prüfung einen Tauchschein nach internationalen Richtlinien ausstellen.

Eine außergewöhnliche Sicht aufs Wasser habt ihr beim Parasailing. Es wird an vielen Strandabschnitten angeboten und bringt euch in luftige Höhe.

Sehr beliebt in Ras Al Khaimah sind Bootstouren. Diverse Anbieter offerieren Touren mit kleinen motorisierten Booten, die entlang der Küste fahren. Diese Bootstouren erlauben, das Emirat aus einer besonderen Perspektive zu betrachten. Gern bringen die Bootsführer ihre Gäste zudem zu Schnorchelspots, die sich vom Land aus nicht erreichen lassen.

Auf einigen Bootstouren ist es möglich, zu angeln. Je nach Reisemonat könnt ihr Meerestiere wie Barrakudas, Speerfische, Segelfische oder Schnapper aus dem Wasser ziehen. Gelegentlich finden sogar Wettbewerbe im Fischen mit internationaler Beteiligung statt.

7. Es gibt jede Menge zu erleben 

Nur am Strand zu liegen, ist euch zu langweilig? Kein Problem.

Ras Al Khaimah wartet mit einem umfangreichen Angebot an Attraktionen auf.  Alt und Jung staunen über den Ice Land Wasserpark, in dem sich die größten künstlichen Wasserfälle der Welt befinden. Natürlich gibt es auch Wasserrutschen, die den Badespaß perfekt machen.

Nicht minder spannend ist ein Flug mit dem Wasserflugzeug Seawings, mit dem sich auf außergewöhnliche Weise ein Abstecher nach Dubai realisieren lässt.

 

Kein Wasser aber dafür jede Menge Sand erwartet euch bei den Wüstentouren durch Ras Al Khaimah. Zweifelsohne sind sie ein Höhepunkt für viele Urlauber, denn sie führen durch ein Reich aus Trillionen Sandkörnern. Es ist schon ein wenig Übung erforderlich, um sich mit dem Jeep den Weg durch die Wüstenlandschaft zu bahnen. Auch Übernachtungen sind dort möglich. Besonders begehrt sind die traditionellen, luxuriösen Beduinenbehausungen.

Pool im The Ritz-Carlton Ras Al Khaimah

The Ritz-Carlton Ras Al Khaimah

Alternativ dazu könnt ihr euch samt Führer mit dem Kamel durch die karge Landschaft bewegen. Wie schnell diese Tiere sein können, offenbart ein Besuch auf der Kamelrennbahn. Von Oktober bis April dauert die Rennsaison. Die Rennen finden freitags und samstags ab den frühen Morgenstunden statt, um die angenehm frischen Werte auf dem Thermometer auszunutzen. Bei einem Besuch eines Kamelrennens erhaltet ihr einen interessanten Einblick in ein Stückchen orientalische Kultur.

Zipline in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Wer es gerne noch actionreicher haben möchte, sollte unbedingt die die längste Zipline der Welt ausprobieren. Diese befindet sich nämlich auf dem höchsten Berg der Emirate dem Jebel Jais. Hier geht es zu unserem Zipline-Erfahrungsbericht.

8. Shopping, Shopping und nochmal Shopping

In Ras Al Khaimah gibt es vier große Shoppingzentren, die ein ausgiebiges Einkaufen ermöglichen.

Die Al Hamra Mall zieht sich über zwei Etagen und weist mehr als 100 Geschäfte auf. Auch Restaurants und Imbisse sind vorhanden. Viel Unterhaltung für Klein und Groß bieten das Kino und der Fun Ville Spielepark.

Stoffsouk Dubai

Von der Mall fährt regelmäßig ein Shuttlebus zur Manar Mall, um das Shoppingvergnügen fortzusetzen. Diese im Jahr 2000 eröffnete Mall befindet sich direkt am Wasser dicht am Zentrum Ras Al Khaimahs. 120 Shops sind in dem Einkaufszentrum untergebracht. Zum Angebot zählen Elektronik, Schmuck und Kleidung.

Durch ein besonders hohes Freizeitangebot überzeugt die RAK Mall an der Khuzam Road. Zu dem Einkaufszentrum gehören eine Indoor-Kartbahn, ein Spielepark und eine Schlittschuhbahn. Weitere Attraktionen sind die vielen internationalen Fastfoodketten, die unzähligen Geschäfte und die Supermärkte.

Sehr beliebt bei Einheimischen und Urlaubern ist die Safeer Mall, in der ihr die unterschiedlichsten Läden findet. Das Preisangebot reicht je nach Geschäft von erschwinglich bis hin zu sehr teuer. Wem vom Shopping die Füße wehtun, kann sich in einem der dortigen Restaurants ausruhen. Neben weltbekannten Ketten wie McDonalds sind ebenfalls Imbisse mit regionalen Genüssen zu finden. Ähnlich wie in den anderen Malls des Reiseziels hat auch die Safeer Mall zwischen 10 Uhr morgens und 22 Uhr abends täglich offen. Einige Einkaufszentren haben an ausgewählten Tagen der Woche sogar bis in die Nacht auf.

Erfahrungen und Expertentipps zu Ras Al Khaimah

Unser VAE Experte Chris war bereits einige Male in den Vereinigten Arabischen Emiraten und kennt sich daher bestens aus. Es hat sich ein wenig Zeit genommen und seine Erfahrungen und Tipps zu Ras Al Khaimah mit uns geteilt. 

Kann man Ras Al Khaimah mit Dubai vergleichen?

Was den Strand und das Meer anbelangt, auf alle Fälle. Allerdings liegt Ras Al Khaimah im Norden der Arabischen Halbinsel und ist im Gegensatz zu dem flach gelegenen Dubai von einer eindrucksvollen Gebirgskette durchzogen. Auch ist Ras Al Khaimah noch traditioneller und hat nicht diesen internationalen Cityflair wie es Dubai hat. Es eignet sich also perfekt für einen Badeurlaub.

Welche Jahreszeit und welche Urlaubslänge kannst du empfehlen?

Grundsätzlich kann man nach Ras Al Khaimah zu jeder Jahreszeit reisen. Da es aber wie Dubai tropisch gelegen ist, sind auch hier die Wintermonate, so ab ca. Oktober/November bis März/April, als Reisezeit zu bevorzugen. Im Sommer herrschen teilweise 45°Celsius. Im Winter dagegen angenehme 25-30°Celsius. Ras Al Khaimah eignet sich perfekt für einen Badeurlaub, deswegen hängt die Urlaubslänge natürlich auch von demjenigen ab, der reist. Manche halten es länger am Strand aus als andere, aber im Durchschnitt würde ich schon eine Urlaubslänge von 10 Tage empfehlen.

Wie ist das Preisniveau vor Ort?

Die Preise liegen im Durchschnitt leicht unter dem Niveau von Dubai, doch würde ich immer empfehlen All Inclusive zu buchen, da man sich vor Ort dann keine Gedanken um sein Budget machen muss.

Kann ich auch als Frau alleine nach Ras Al Khaimah reisen?

Frauen können sich sicher, ungehindert und vollkommen frei bewegen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass sie in der Öffentlichkeit angemessene Kleidung tragen.

Wem empfiehlst du einen Urlaub in Ras Al Khaimah?

Ich empfehle Ras Al Khaimah all denjenigen, die einen Badeurlaub planen aber auch die Landschaft und die Kultur/Geschichte des Landes kennenlernen möchten. Wem der Trubel in Dubai zu viel ist, der ist hier perfekt aufgehoben.

Was kann man vor Ort alles machen? Gibt es schöne Ausflugsziele?

nationalmuseum ras al khaimah

Einen Besuch wert ist das Nationalmuseum von Ras Al Khaimah mit der ältesten Moschee des Emirats. Hier lernt man alles über die dortige Kultur. Wer schon etwas über die Falkenzüchtung in den VAE gehört hat, kann hier eine beeindruckende Falkenshow besuchen. Zudem kann man Jazirat Al Hamra, ein verlassendes Küstendorf besuchen, eine der ältesten historischen Stätte der VAE.

 

2 Kommentare

  1. Avatar
    Rene

    Ras Al Khaimah war ich 2013. War sehr schön dort. Die Fahrt vom Flughafen war zwar etwas lang aber es hat sich gelohnt. Verbunden haben wir dies mit einem Städtetrip nach Dubai City. Alles im allen sehr toller Strand und das Meer ist wunderbar

  2. Avatar
    Jörg

    RAS ist wirklich ein schöne Fleck. Überschaubar und vom Flughafen easy zu erreichen. Hotelanlagen sind genau so gut wie in Dubai. Kann ich jedem, der die Emirate mal kennen lernen will nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein