zwei Frauen vor Weihnachtsmarktstand

Die 7 schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands: Hier liegt Weihnachtszauber in der Luft

Der verführerische Duft von gebrannten Mandeln in der Nase, der wärmende Glühwein in der Hand und um euch herum funkelnde Lichter und gut gelaunte Menschen: Ein Besuch auf den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands verspricht festliche Stimmung sowie besinnliche und ausgelassene Momente. Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken werdet ihr hier genauso fündig wie beim Verlangen nach kulinarischen Leckerbissen und Weihnachtszauber für die ganze Familie.

Es muss nicht immer der Weihnachtsmarkt um die Ecke sein. Für die besten Weihnachtsmärkte Deutschlands lohnt sich für einen Kurztrip auch eine weitere Anreise. Bei rund 1.300 großen und kleinen Märkten im Land gibt es auf jeden Fall reichlich Auswahl. Wir zeigen euch, wo ihr den ältesten Weihnachtsmarkt und den größten Baum bestaunen könnt, wo der Weihnachtsmann durch die Lüfte fliegt und welchen Markt ihr nur per Schiff erreicht. Also: Dick einmummeln, Plätzchen-Proviant einpacken und los geht’s.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste im Überblick

  • Seit mehreren hundert Jahren haben sich Weihnachtsmärkte in Deutschland zur festen Tradition in der Vorweihnachtszeit entwickelt.
  • Über das ganze Land verteilen sich die unterschiedlichsten Märkte und verzaubern mit ihrem individuellen Charme.
  • Buden mit Köstlichkeiten und Kunsthandwerk sorgen ebenso wie festlich geschmückte Weihnachtsbäume und kunstvoller Lichterglanz für weihnachtliche Gefühle.

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands: Von traditionell bis mystisch

Was im Spätmittelalter aus dem rein praktischen Zweck entstand, sich mit Nahrung für den Winter einzudecken, hat sich im Laufe der Zeit zu einem vorweihnachtlichen Brauch entwickelt und manch einer kann es kaum erwarten, bis die Weihnachtsmärkte Ende November endlich ihre Pforten öffnen. Wahrscheinlich gehört der Weihnachtsmarktbesuch auch für euch einfach zum Winter dazu – kein Wunder bei all den stimmungsvollen Märkten.

1. Nürnberger Christkindlesmarkt: Das Städtlein aus Holz und Tuch

Als absoluter Klassiker und einer der größten Weihnachtsmärkte des Landes darf der Nürnberger Christkindlesmarkt auf unserer Liste der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands natürlich nicht fehlen. Sobald der traditionelle Markt in der Altstadt mit dem Prolog des Christkinds am Freitag des ersten Adventswochenendes feierlich eröffnet ist, strömen jährlich rund zwei Millionen Besucher zu den etwa 180 Holzbuden mit ihren rot-weißen Stoffdächern und lassen sich die berühmten Zwetschgenmännle aus getrockneten Pflaumen schmecken.

Reges Treiben auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt
Reges Treiben auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt

Internationales Flair kommt auf dem Markt der Partnerstädte auf, wenn ihr zwischen den Ständen mit griechischem Honig, nicaraguanischem Kaffee und Holzspielzeug aus Sri Lanka entlang schlendert. Ein Erlebnis für alle Sinne!

Tipp: Bei der Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz werden Kinderaugen dank nostalgischem Karussell, einer Dampfeisenbahn und einer Weihnachtsbäckerei zum Strahlen gebracht.
  • Ort: Hauptmarkt
  • Besonderheit: Traditioneller, weltbekannter Markt mit dem Auftritt des Christkinds von Dienstag bis Freitag
  • Eintritt: frei
Hoteltipp: Mit seiner zentralen Lage ist das Centro Hotel Nürnberg der perfekte Ausgangspunkt, um über den Nürnberger Christkindlesmarkt und durch die festlich leuchtende Stadt zu bummeln.

2. Dresdner Striezelmarkt: Der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands

Obwohl oder gerade weil der Dresdner Striezelmarkt bereits im Jahr 1434 gegründet wurde und damit der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist, hat er nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Das liegt sicherlich an der eindrucksvollen Lage zwischen Frauenkirche und Brühlscher Terrasse, aber auch an der weltweit höchsten Erzgebirgspyramide, die mit einer Höhe von 14,62 Metern weithin sichtbar ist, und am Dresdner Christstollen, der dem Markt seinen Namen gibt.

Panoramablick über die Skyline von Dresden und den weltberühmten Weihnachtsmarkt (Striezelmarkt) in der Abenddämmerung.

Ein mit drei Tonnen besonders mächtiges Exemplar der berühmten Köstlichkeit wird zur Eröffnung in einem Festumzug vom Dresdner Zwinger zum Altmarkt gefahren und dort feierlich angeschnitten. Kleine Portionen davon könnt ihr anschließend kaufen und so gut gestärkt erzgebirgische Handwerkskunst wie Räuchermännlein an den rund 45 festlichen Ständen bestaunen oder eine Runde auf dem historischen Riesenrad drehen.

Tipp: Im Pflaumentoffelhaus mitten auf dem Platz sind die Kinder beim Basteln, Backen und im Puppentheater weihnachtlich beschäftigt, während ihr in Ruhe eure Pulsnitzer Pfefferkuchen genießt.
  • Ort: Altmarkt
  • Besonderheit: Ältester Weihnachtsmarkt Deutschlands mit der höchsten Erzgebirgspyramide und einem der größten begehbaren Schwibbogen der Welt
  • Eintritt: frei
Hoteltipp: Wir haben euch die besten Hotels zusammengestellt, damit ihr euren Striezelmarkt-Besuch direkt mit einem Städtetrip nach Dresden kombinieren könnt.

3. Historischer Weihnachtsmarkt Hamburg: Fliegender Weihnachtsmann

Vor der beeindruckenden Kulisse des Rathauses erstrahlt der historische Weihnachtsmarkt in Hamburg unter dem Motto „Kunst statt Kommerz“. Während ihr durch die thematisch gegliederten Gassen von der Kindergasse bis zur Spezialitätengasse schlendert, steigt euch der Duft vom frisch in der Mittelalter-Backstube gebackenen Brot und Schmalzkuchen in die Nase, um euch herum funkeln die mit Ökostrom betriebenen Lichter, das Bläserquartett sorgt für weihnachtliche Klänge und vor euren Augen breiten sich ausgefallene Geschenkideen und Holzschnitzereien der rund 80 Aussteller aus.

Rathausmarkt Hamburg im weihnachtlichen Glanz

Mit dem historischen Pferdekarussell aus dem Jahr 1927 macht der Weihnachtsmarkt seinem Namen alle Ehre. Das unangefochtene Highlight bei Groß und Klein auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands ist jedoch die Weihnachtsmann-Figur, die dreimal täglich über den Markt schwebt und dabei die Geschichte von Rudolph mit der roten Nase erzählt.

Tipp: An den Adventssamstagen wird es mit der Weihnachtsparade aus prächtigen Schlitten mit tanzenden Wichteln, Elfen und Engeln um 14 und 17 Uhr besonders festlich in der Innenstadt.
  • Ort: Rathausmarkt
  • Besonderheit: Nostalgische Marktatmosphäre mit fliegendem Weihnachtsmann und eigenem Rathausmarkt-Glühwein
  • Eintritt: frei
Hoteltipp: In Hamburg erwarten euch viele kleine und größere Weihnachtsmärkte, plant also am besten mehrere Tage für euren Besuch ein. Einen gemütlichen Rückzugsort findet ihr unter unseren Angeboten für Hamburg-Städtereisen.

4. Weihnachtsstadt Dortmund: Der größte Weihnachtsbaum Deutschlands

Ein wahrliches Prachtexemplar erwartet euch auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt: Der etwa 45 Meter hohe und mit rund 48.000 Lichtern verzierte Weihnachtsbaum wird über vier Wochen lang aufgebaut und schmückt sich seit dem Jahr 1996 mit dem Titel höchster Weihnachtsbaum Deutschlands, weshalb der charmante Markt völlig zu Recht zu den besten Weihnachtsmärkten Deutschlands gehört.

Größter Weihnachtsbaum der Welt in Dortmund am Hansaplatz © DORTMUNDtourismus

Unter dem Blick des etwa 200 Kilogramm schweren Engels an der Spitze findet ihr zwischen dem außergewöhnlichen Kunsthandwerk und Spielzeug an den rund 300 Ständen sicherlich das ein oder andere Geschenk. Startet doch beim Glühweintrinken direkt eure Sammlung an Jahresbechern, deren Motiv jährlich wechselt, schließlich werdet ihr sicherlich auch die nächsten Jahre wiederkommen wollen.

Tipp: Besteigt nach eurem Weihnachtsmarkt-Besuch den Glockenturm und lasst den Blick über das im Lichterglanz schimmernde Dortmund schweifen.
  • Ort: Hansaplatz
  • Besonderheit: Der größte Weihnachtsbaum Deutschlands
  • Eintritt: frei
Hoteltipp: Angemessener als im Novum Hotel Unique Dortmund könnt ihr euren Weihnachtsmarktbesuch kaum starten. Nur wenige Minuten vom Hansaplatz entfernt könnt ihr euch in den kuscheligen Betten ganz schnell wieder aufwärmen.

5. Internationaler Weihnachtsmarkt Essen: Exotisches Weihnachtswunderland

Die meisten Weihnachtsmärkte Deutschlands sind ja vor allem aufgrund ihres traditionellen Ambientes so beliebt, doch der Essener Weihnachtsmarkt begeistert mit seiner internationalen Atmosphäre. Rund um den riesigen erleuchtenden Baum könnt ihr an etwa 170 Ständen mit weihnachtlichen Artikeln aus rund 21 Ländern in die bunte Weihnachtswelt eintauchen, euch durch Köstlichkeiten wie peruanische Kartoffeln und holländische Poffertjes schlemmen und baltische Bernsteine sowie afrikanisches Kunsthandwerk bestaunen.

Christmasshopping an Ständen aus aller Welt

Nach eurem Besuch des Essener Weihnachtsmarkts, dessen Hütten sich unter funkelnden Lichtern über die gesamte Innenstadt verteilen, werdet ihr euch fühlen, als hättet ihr gerade eine Reise um die Welt unternommen. Vielleicht findet ihr ja sogar euer nächstes Reiseziel? Auf dem Mittelaltermarkt macht ihr euch dagegen auf den Weg in die Vergangenheit. Mit einem Honigwein in der Hand könnt ihr hier bei gemütlichem Fackellicht uraltes Handwerk bewundern.

Tipp: Für Kinder zählt der Essener Weihnachtsmarkt sicherlich zu den schönsten in ganz Deutschland, denn in der ganzen Stadt lassen sich immer wieder Tiere aus Licht entdecken – von mächtigen Orkas bis zu scheuen Rehen.
  • Ort: Innenstadt zwischen Willy-Brandt-Platz und Flachsmarkt
  • Besonderheit: Weihnachtliche Artikel aus rund 21 Ländern
  • Eintritt: frei
Hoteltipp: Das the niu Cobbles im Essener Zentrum huldigt mit seinem urbanen Design der ehemaligen Kohle-Stadt und hält so einige bunte Überraschungen parat.

6. Christkindelmarkt auf der Fraueninsel: Zauberhaftes Inselidyll

Am Chiemsee heißt es an den ersten beiden Adventswochenenden für euch: Ab auf die Insel! Verträumt und nur per Schiff zu erreichen, lockt die Fraueninsel im Bayerischen Meer mit einem der wohl schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands und rund 90 Ständen entlang des mit Lichterketten geschmückten Uferwegs – wenn das mal nicht romantisch ist.

Sonnenuntergang am winterlichen Chiemsee

Mit Blick über den Chiemsee spaziert ihr in dieser Winterwelt zwischen regionalen kulinarischen Leckerbissen und handgefertigtem Kunstwerk, während euch adventliche Klänge umgeben. Kleine Weihnachtsfans lauschen gebannt den Erzählungen im Märchenzelt oder drehen eine Runde auf dem historischen Karussell. Bevor ihr euch auf die Rückfahrt begebt, solltet ihr den Rest der Insel erkunden und beim Spaziergang zum rund 1.200 Jahre alten Kloster Frauenwörth den Charme des Fischerdorfs aufsaugen.

Tipp: Ihr erreicht die Fraueninsel innerhalb von ca. 10 Minuten von der Fähranlegestelle in Gstadt oder nach einer rund 30-minütigen Fahrt mit Zwischenstopp auf der Herreninsel (Aussteigen durchaus empfohlen) von Stock in Prien.
  • Ort: Fraueninsel im Chiemsee
  • Besonderheit: Weihnachtsmarkt auf einer Insel
  • Eintritt: frei, Hin-und Rückfahrt mit der Fähre von Prien ca. 9,00 Euro für Erwachsene und ca. 4,50 Euro für Kinder (Familien ca. 25,00 Euro) oder von Gstadt ca. 7,00 Euro für Erwachsene und ca. 3,30 Euro für Kinder (Familien ca. 18,00 Euro)
Hoteltipp: Verlängert euer Adventswochenende doch genüsslich in einem unserer Wellnesshotels in Bayern.

7. Ravennaschlucht: Mystische Weihnachtswelt

Ein mystisches Weihnachtsabenteuer erwartet euch jedes Adventswochenende am Eingang der Ravennaschlucht im Höllental im Hochschwarzwald. Unter dem 40 Meter hohen Eisenbahn-Viadukt der Höllentalbahn verbirgt sich einer der besten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Beim Stöbern durch die regionalen Produkte fühlt ihr euch ein bisschen wie in einem verwunschenen Dorf, das als funkelndes Lichtermeer zwischen hohen Schwarzwaldtannen bereits aus der Ferne zu erkennen ist.

Weihnachtsmarkt unter dem Eisenbahn-Viadukt der Höllentalbahn

Spätestens wenn ihr vor dieser verwunschenen (eventuell sogar verschneiten) Kulisse mit dem Duft der Schwarzwälder Spezialitäten in der Nase und den Klängen traditioneller Instrumente im Ohr eure Runden auf der Eisbahn dreht, seid ihr mittendrin im Wintermärchen.

Tipp: Reist ihr mit dem Auto an, müsst ihr euch zuvor online einen Parkplatz reservieren (ca. 7,00 Euro), ansonsten verkehren kostenlose Shuttlebusse von den Bahnhöfen Hinterzarten und Himmelreich sowie vom Kurhaus-Parkplatz Titisee oder ihr unternehmt eine ca. 45-minütige winterliche Wanderung über den Winterwanderweg ab Hinterzarten.
  • Ort: Ravennaschlucht
  • Besonderheit: Heimelige Stimmung unter dem Eisenbahn-Viadukt der Höllentalbahn
  • Eintritt nur mit vorab gebuchtem Online-Ticket: Ab 16 Jahren bei Ankunft bis 16 Uhr ca. 5, 00 Euro, danach ca. 6,00 Euro
Hoteltipp: Am Fuße der Ravennaschlucht wird euch im Hotel Hofgut Sternen, Sure Hotel Collection by Best Western mit seinem gemütlichen und geschichtsträchtigen Ambiente schnell wieder warm ums Herz.

Häufig gestellte Fragen zu Weihnachtsmärkten in Deutschland

Die Temperaturen sinken, die funkelnde Weihnachtsdeko hüllt die Städte in ein feierliches Kleid und die Plätzchenbäckerei ist in vollem Gange – jetzt ist es eindeutig Zeit für einen Weihnachtsmarktbesuch. Damit euer Bummel entlang der winterlichen Buden zu einem lauschigen Erlebnis wird, klären wir die häufigsten Fragen.

Welches ist der schönste deutsche Weihnachtsmarkt?

Schönheit liegt bekannterweise im Auge des Betrachters und so ist es gar nicht einfach, den schönsten Weihnachtsmarkt Deutschlands zu küren. Mit ihrem klassisch-traditionellen Charme bestechen der Dresdner Striezelmarkt und der Nürnberger Christkindlesmarkt. Mögt ihr es idyllisch, seid ihr auf der Fraueninsel richtig und für eine mystische Vorweihnachtszeit lockt die Ravennaschlucht vor der Kulisse der Höllentalbahn. Egal, wonach euch der Sinn steht: Unter den vielzähligen Weihnachtsmärkten findet ihr sicherlich euren Favoriten.

Lesetipp: Ihr seid so richtig im Weihnachtsmarkt-Fieber? Dann besucht doch direkt auch unsere liebsten Weihnachtsmärkte in Europa.

Welcher Weihnachtsmarkt ist der bekannteste Deutschlands?

Der im Ausland bekannteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist wohl der Nürnberger Christkindlesmarkt, der für viele Besucher das Sinnbild der deutschen Weihnachtstraditionen darstellt. Doch auch der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom, der Christkindlmarkt in München und der Historische Weihnachtsmarkt am Hamburger Rathaus locken jährlich Millionen Gäste aus dem In- und Ausland an.

Welcher Weihnachtsmarkt ist der älteste Deutschlands?

Lange Jahre stritten sich zwei sächsische Weihnachtsmärkte um den Titel „Ältester Weihnachtsmarkt Deutschlands“, bis im Jahr 2015 das Rekord-Institut für Deutschland eine Entscheidung traf. Als ältester beurkundeter Weihnachtsmarkt Deutschlands legte demnach der Dresdner Striezelmarkt, seit er im Jahr 1434 seine Pforten öffnete, den Grundstein für unser weihnachtliches Vergnügen. Der Bautzener Wenzelsmarkt kann sich dagegen mit dem Titel „Deutschlands ältester in einer Chronik genannte Weihnachtsmarkt“ schmücken, da dort bereits im Jahr 1384 der erste Fleischmarkt in den Annalen vermerkt wurde, woraus kurze Zeit später der bis heute bekannte Weihnachtsmarkt hervorging.

Lesetipp: So wie für uns Weihnachtsmärkte fest zur Vorweihnachtszeit dazugehören, sind in anderen Ländern andere Bräuche nicht wegzudenken. Wir zeigen euch, wie Weihnachten weltweit gefeiert wird.

Fazit zu den besten Weihnachtsmärkten Deutschlands

Alle Jahre wieder steht er an, der Weihnachtsmarktbesuch. Oder vielmehr die Besuche, denn bei einem einzigen bleibt es selten. Schließlich lässt sich die Wartezeit auf das Christkind kaum schöner versüßen. Bei der Vielfalt an Märkten, die sich über ganz Deutschland verteilen, ist sowohl nah als auch weiter weg für jede Stimmung und jeden Geschmack etwas dabei. Ob ihr es klein, romantisch, groß, prunkvoll, traditionell oder speziell liebt: Nirgendwo schmeckt der Glühwein besser als auf den schönsten Weihnachtsmärkten in Deutschland.

Der Duft von gebrannten Mandeln und heißem Glühwein kitzelt euch bereits in der Nase? Wir bringen euch zu den besten Weihnachtsmärkten in Deutschland und Europa. Unser Tipp: Verbindet eure Favoriten doch einfach beim Weihnachtsmarkt-Hopping miteinander und entdeckt zwischendurch neue weihnachtliche Perlen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein