Italienische Insel Capri

Das sind die schönsten Inseln in Italien

Von heiß geliebten Klassikern bis hin zu versteckten Perlen, die Inselwelt Italiens bietet so ziemlich alles. Ob Dolce Vita, Vulkanwanderungen, Kultururlaub oder alles zusammen, unter den „isolas“ ist für jeden von euch das Richtige dabei.

Darum stellen wir euch in diesem Beitrag unsere Top 9 der italienischen Inseln vor, zeigen euch, was sie so Besonders macht und für welchen Reisetyp sie ein echtes Traumziel darstellt.

  1. Sizilien
  2. Elba
  3. Lampedusa
  4. Stromboli
  5. Ischia
  6. Capri
  7. Sardinien
  8. Procida
  9. Murano

Sizilien

Sizilien ist nicht nur die größte, sondern auch eine der beliebtesten Inseln in Italien. Kein Wunder, euch erwarten traumhafte Strände, historische Städte und natürlich der Ätna! Der fast 3300 Meter hohe und größte Vulkan Europas, ist zugleich einer der aktivsten des Kontinents. Aber keine Sorge, sicher seid ihr dennoch! Den Kegel könnt ihr sogar ganz aus der Nähe bestaunen. Versierte Wanderer wagen den Aufstieg zu Fuß, auf alle anderen warten Seilbahnen und Busse.

Ätna auf Sizilien

Wenn ihr eher zu den Sonnenanbetern und Strandliebhabern gehört, werdet ihr euch in Taormina oder auch Mondello sehr wohl fühlen. Hier habt ihr Sonne, Strand und Meer so viel ihr wollt.

Strand San Vito lo Capo Sizilien

Es wäre allerdings schade, wenn ihr den ganzen Urlaub nur am Strand verbringt. Es gibt interessante Städte und Geschichten zu entdecken. Außerdem macht es gerade in Italien richtig Spaß durch alte Städte zu laufen, sich in kleinen Gassen zu verlieren und den Tag in einem gemütlichen Restaurant ausklingen zu lassen.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Sizilien im Überblick: 

  • Wanderung oder Fahrt auf den Ätna
  • Besichtigung der Barocken Stadt Val di Noto
  • Besuch der Hauptstadt Palermo
  • Strandbesuch mit Kultur verbinden in Taormina
  • Wanderung durch das Naturschutzgebiet Zingaro
Lust auf Sizilien? Bei uns findet ihr tolle Urlaubsangebote für die Insel

Elba

Italiens drittgrößte Insel präsentiert ein ganz anderes, aber nicht minder faszinierendes Bild. Sie liegt hoch oben im Norden und ist Teil der Toskana. Die Romantiker unter euch werden die bezaubernden Städtchen auf grünen Hügeln und die lauschigen Häfen lieben. Auch als Kulturliebhaber ist sie der richtige Ort für euch, schließlich weiß Elba mit Spuren von über 4.000 Jahren Geschichte zu entzücken.

Doch nicht nur Überbleibsel wie die antiken Festungen faszinieren. Elbas vielseitige Natur berauscht euch mit abwechslungsreichen Landschaftsbildern, die teilweise eine wirklich seltene Mischung darstellen.

Allen voran der höchste Berg der Insel, Monte Capanne. Dichte Eichen-, Pinien- und Kastanienwälder schließen an schroffes Gebirge an. Im Inneren der Insel ist der Duft von Rosmarin und Oleander allzeit präsent und der Anblick der vielen Weinfelder, Feigen und Olivenhaine lässt euch glatt das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Zwischen den Steilklippen der Küsten erwarten euch außerdem zahlreiche kleine Strandabschnitte aus Sand und Kies.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Elba im Überblick: 

  • Besuch der Hauptstadt Portoferraio
  • Wanderung auf dem Monte Capanne
  • Besichtigung der Festung von Porto Azzuro
  • Besuch im Bergbaupark von Rio Marina

Lampedusa

Über 1.000 Kilometer weiter südlich liegt die Insel Lampedusa zwischen der italienischen und der afrikanischen Küste. Hier entdeckt ihr Landschaftsmerkmale beider Kontinente, aber nicht nur die Naturfreunde unter euch werden von den Naturschutzgebieten begeistert sein.

Wenn ihr gerne an idyllischen Stränden entspannt und es liebt, im Meer herumzutollen, findet ihr mit Lampedusa ein Paradies vor. Sogar einen Blick auf die seltenen Karettschildkröten könnt ihr dort erhaschen und die bunte Unterwasserwelt hat noch mehr tierische und botanische Pracht zu bieten.

Strand aud Lampedusa

Übrigens steht bis heute nicht so richtig fest, wie ihr Name entstanden ist und was er bedeutet. Selbst nach ihrer Entdeckung dauerte es sehr lange, bis sich die ersten Siedler auf Lampedusa niederließen – Zeitzeugen zufolge galt die Insel nämlich als verflucht und würde in der Nacht von Geistern und lebendig gewordenen Albträumen heimgesucht.

Heute dagegen erfüllt das idyllische Eiland schöne Urlaubsträume und die Statue der Schutzpatronin Madonna di Porto Salvov hält schließlich Wache.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Lampedusa im Überblick: 

  • Strandbesuch mit Naturschauspiel verbinden
  • Erkundung der Steinhäuser im Naturschutzgebiet
  • Tauchgang in den Unterwasserhöhlen
  • Besichtigung der Madonna di Porto Salvov

Stromboli

Es folgt ein weiteres Schmankerl für Naturliebhaber, denn die Insel Stromboli besteht vollständig aus einem Vulkan und ist somit ein wirklich eindrucksvoller Anblick, den ihr so schnell nicht wieder vergessen werdet. Sogar einige Sandstrände hat er schwarz gefärbt. Stromboli ist auch ein beliebtes Ziel für Ausflüge, z.B. ab Tropea. 

Stromboli in Italien

Neben dieser Naturgewalt ist Stromboli für seine saubere Natur und zwei beschauliche Städtchen bekannt, in denen ihr fast kein Auto zu Gesicht bekommt. In seinen Anfängen war das Eiland hauptsächlich für seine Köstlichkeiten berühmt. Die Bewohner lebten vom Anbau von Mandeln, Weintrauben, Kapern sowie Oliven oder von der Fischerei. Das änderte sich erst, als Touristen ihre Angst vor dem gewaltigen Vulkan verloren und die Insel als reizendes Urlaubsziel entdeckten. Der letzte gefährliche Ausbruch fand 1930 statt. Kein Grund zur Sorge also.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Stromboli im Überblick: 

  • Wanderung auf dem Vulkan
  • Badetag an den schwarzen Sandstränden
  • Besuch des Dorfes Stromboli

Ischia

Darf es etwas mehr Entspannung in Sachen Vulkanaktivität sein? Dann seht euch Ischia an, eine Wohltat für Körper und Seele. Die Insel ist nicht nur bezaubernd anzusehen, sondern auch für ihre Thermalquellen bekannt. Wenn ihr idyllische Strände in Hülle und Fülle, üppige Natur und Erholung für alle Sinne wünscht, habt ihr mit Ischias euer nächstes Urlaubsziel gefunden.

Thermalquelle Ischia

Aber auch die Aktivurlauber unter euch kommen nicht zu kurz. Botanische Gärten, der Berg Monte Epomeo sowie Hafenstädtchen laden zu endlosen Wanderungen und Erkundungen ein. Neben den Spuren prähistorischer Menschen waren es die Griechen, die Ischia entdeckten und bevölkerten.

Ischia Porto

Doch im 1. Jahrhundert v. Chr. holten sich die Römer das Eiland im Zuge der Eroberung von Neapel. Noch eine ganze Weile gab es ein Hin und Her zwischen Byzantinern, Normannen, Franzosen und weiteren Völkern, bis Ischia schließlich offiziell Italien zugesprochen wurde. Dementsprechend viel Geschichte entdeckt ihr während eures Aufenthalts.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Ischia im Überblick: 

  • Besuch der Thermalquellen
  • Spaziergang durch die botanischen Gärten
  • Besichtigung der Hafenstadt Forio
  • Wanderung auf dem Monte Epomeo
  • Besichtigung der Burg Aragonese

Capri

Noch schöner als Ischia ist wohl nur Capri, denn so blau ist das Meer an kaum einer anderen Stelle. Mit den grünen Felsen, weißen Kalksteinhäusern und blühender Pracht meint man den Garden Eden anzusteuern. Capri lockt immer wieder zahlreiche Besucher an.

Die Insel ist nicht nur ein bezaubernder Anblick, sondern hat auch für jede Art von Urlauber etwas zu bieten, darunter versteckte Meeresgrotten, historische Stätte und blühende Gärten. So muss das fleischgewordene Dolce Vita aussehen!

Insel Capri

Schon Mächtige wie Kaiser Tiberius und Künstler wie der Dichter Iwan Turgenjew waren von Capris Pracht begeistert. Es ist also kein Wunder, dass sich mehrere Eroberer an diesem paradiesischen Eiland versuchten – wobei seine strategisch vorteilhafte Lage natürlich auch eine Rolle gespielt hat.

Allerdings war das Leben auf Capri damals gar nicht einfach, denn es fehlte an natürlichen Wasserquellen, was für eine wachsende Bevölkerung und die Landwirtschaft alles andere als günstig war.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Capri im Überblick: 

  • Bootsfahrt in die Blaue Grotte
  • Besichtigung des ältesten Leuchtturms
  • Besuch des Kartäuserklosters St. Jakob
  • Spaziergänge in den Augustus Gärten
  • Wanderung auf dem Via Krupp

Sardinien

Gegenüber von Capri liegt Sardinien, als zweitgrößte Insel des Landes mehr als 2.000 Mal so groß. Hier genießt ihr helle Sandstrände, türkisfarbenes Meer, bezaubernde Städtchen und jede Menge Spaß und Sport, vor allem unter Wasser. Schroffe Felslandschaften schließen an blühende Gärten an. Zwischen einem regen Nachtleben, Kulturstätten und Orten der Erholung findet ihr alles vor, was euer Urlaubsherz begehrt.

Wie so einige der italienischen Inseln fiel auch Sardinien erst einmal in mehrere Hände. Phönizier, Punier, Römer, Araber, Spanier und sogar Piemontesen waren alle mal eine Zeit lang Eroberer und Verwalter des Eilands. Doch sogar heute wird Sardinien als autonome Region eher eigenständig als italienisch betrachtet.

Die Sarden verfügen über tiefgehende Kulturen und Traditionen und wenn ihr die Lebensweisen dort näher betrachtet, kommt ihr selbst zu dem Schluss, dass zwischen dem euch bekannten Italien und Sardinien deutliche Unterschiede liegen.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Sardinien im Überblick: 

  • Besichtigung der Stadt Bosa
  • Tauchen vor der Inselgruppe La Maddalena
  • Erkundung der Ausgrabungsstätte Su Naraxi
  • Besichtigung der gotisch-katalanisch geprägten Stadt Alghero
Lust die Insel mit eigenen Augen zu sehen? Wir haben euch tolle Urlaubsangebot für Sardinien herausgesucht. Wenn ihr noch mehr Inspiration braucht, haben wir den perfekten Beitrag für euch: Sardinien – Trauminsel im Mittelmeer

Procida

Wir nähern uns dem Ende unserer Liste und möchten euch ein paar kleinere Geheimtipps vorstellen. Zunächst einmal Procida: eine liebliche Insel, die vom Massentourismus bislang verschont geblieben ist. Mit einer Größe von nur vier Quadratkilometern und fröhlich-bunten Gebäuden taucht ihr in eine ungestörte Idylle ein. Ihr könnt ein paar kulturelle Highlights entdecken und zwischendurch eine Pause in den köstlichen Fisch-Restaurants einlegen. Genuss für Augen und Zunge wechseln sich also ab!

Procida in Italien

Auf diesem Eiland entdeckt ihr viel des ursprünglichen Italiens, die Zeit scheint an manchen Stellen stehen geblieben  zu sein. Fischer flicken ihre Netze von Hand, die Wäsche wird an langen, über die Straßen führenden Seilen getrocknet. Die Zitrone war schon immer ein wertvolles Gut und auch heute noch wissen die Bewohner sie zu schätzen. Hin und wieder finden sogar Zitronenfeste statt, bei denen allerlei lokale Köstlichkeiten aus den gelben Früchten zubereitet werden.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Procida im Überblick: 

  • Besichtigung der Abtei San Michele Arcangelo
  • Besuch der Burg Terra Murata
  • Besichtigung des Palazzo Reale Kastells
  • Speisen in den zahlreichen Meersfrüchte-Restaurants

Murano

Zum Schluss noch eine echte Perle. Gerade mal einen Quadratkilometer groß ist Murano, aber dafür umso entzückender. Die Häuser erstrahlen in knallbunten Farben, kleine Boote treiben auf dem schmalen Wasserkanal, den reizende Brücken überqueren. Und natürlich kommt ihr per Wasser-Taxi von einem Punkt zum anderen! Perfekt für einen Tagesausflug oder Kurzurlaub, auch, um die Nachbarinseln per Lagune zu erkunden, die zu Venedig gehört.

Murano Glas aus Italien

Die Glasbläserei spielte auf Murano schon immer eine große Rolle – umso mehr in der Zeit, als Glas noch als sehr wertvolles Gut galt und die Herstellung nur wenigen bekannt war. In großen Städten wie Venedig war es schwer, das Geheimnis der Verarbeitung erfolgreich unter Verschluss zu halten. Da kam die kleine Insel als Produktionsstätte gerade recht. Da sich die meisten Einwohner damit der Glasbläserei verschrieben, wuchsen Kunst und Kommerz. Davon abgesehen zählt ihre pittoreske Basilika zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf Murano im Überblick: 

  • Besuch des Glasmuseums
  • Besichtigung der Glasfabriken
  • Bootstour auf der Lagune
  • Besichtigung der Basilica di Santi Maria e Donato
Wenn euch das Fernweh nun endgültig gepackt hat, findet ihr bei uns tolle Urlaubsangebote für Italien! Wir wünschen euch viel Spaß bei der Urlaubsplanung und natürlich einen schönen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein