wueste in den vereinigten arabischen emirate

Dubai oder Abu Dhabi – wohin soll der nächste Urlaub gehen?

Ihr seid unentschlossen, ob der nächste Urlaub nach Dubai oder doch lieber nach Abu Dhabi gehen soll?

Während Dubai einen Rekord nach dem anderen aufstellt, baut Abu Dhabi vor allem sein kulturelles Angebote immer weiter aus. Welche Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten es gibt, stellen wir euch jetzt im Detail vor. 

  1. Anreise
  2. Wetter
  3. Sehenswürdigkeiten
  4. Strände
  5. Kinder
  6. Fazit – Für wen eigent sich was? 

Grafik Dubai oder Abu Dhabi

1. Anreise: Flugverbindungen nach Dubai und Abu Dhabi

Dubai und Abu Dhabi liegen nicht sonderlich weit auseinander, so dass es bei der Anreise keine großen Unterschiede gibt. Beide Städte könnt ihr täglich von Deutschland aus erreichen, wobei Dubai einen Tick besser angeschlossen ist. 

Die Flugzeit ab Frankfurt/Main beträgt etwa sechs Stunden. Für die Einreise nach Dubai benötigt ihr für euren Urlaub einen noch mindestens sechs Monate gültigen biometrischen Reisepass. Achtung: Für die Einreise nach Abu Dhabi muss der Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Aktuelle Informationen zur den Einreisebestimmungen findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amtes. 

2. Reisewetter: Angenehme Wintertemperaturen und kühle Pools im Sommer

Auch das Wetter ist in Dubai und Abu Dhabi fast identisch. Die beste Reisezeit ist von November bis März. Zu dieser Jahreszeit herrschen Temperaturen von 25 -35 Grad. Ab April wird es stetig heißer, um im August mit 41-42 °C die höchsten Temperaturen des Jahres zu erreichen. Das heißt aber nicht, dass sich im Sommer Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emirate nicht lohnt!

Die Preise sind meist etwas günstiger, die Sehenwürdigkeiten weniger besucht und viele Orte sowieso klimatierst. Die meisten Hotels kühlen ihre Pools auch ab, so dass ihr hier immer eine Erfrischung findet. 

3.  Dubai und Abu Dhabi – Was kann man vor Ort machen?

Dubai ist eine Mega City, die mitten der Wüste errichtet wurde und einen immer wieder zum Staunen bringt. Abu Dhabi hingegen ist auf über 200 natürliche Inseln verteilt und hat zwar ebenfalls eine beeindruckende Skyline ist aber nicht an Superlativen interessiert. Hier stehen vor allem kulurelle Angebote im Vordergrung. Es gibt auch deutlich mehr Grünalagen als in Dubai und sogar große Mangrovenwälder. 

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Dubai:

skyline dubai

  • Burj Khalifa
  • Wasserspiele vor dem Burj Khalifa
  • Burj Al Arab
  • Aquarium in der Dubai Mall
  • Jumeirah Moschee
  • Wasserpark Aquaventure

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi:

  • Scheich-Zayid-Moschee
  • Abu Dhabi Falcon Hospital
  • Wüstensafari
  • Ferrari World
  • Formel 1 Rennstrecke Yas Marina Circuit
  • Abu Dhabi Louvre

4. Wer hat die schöneren Strände – Dubai oder Abu Dhabi?

Schöne Strände haben grundsätzlich beide Emirate. Wenn ihr Lust auf einen reinen Badeurlaub habt, ist Abu Dhabi definitiv die besser Wahl. Hier gibt es auch viele Hotels mit All Inclusive-Angeboten, falls ihr das möchtet. 

Wenn ihr hingegen Lust auf die Kombi Stadt und Strand habt, bietet sich Dubai an. Hier könnt ihr euch mit Blick auf eine faszinierende Skyline sonnen und das Leben genießen. 

Hoteltipps für Strandliebhaber:

5. Mit Kindern unterwegs – welches Emirat hat mehr zu bieten?

Dubai ist ein perfektes Reiseziel für Familien mit wirklich erlebnishungrigen Kids. Wo sonst lassen sich auf engstem Raum Abenteuer im tropischen Regenwald mit Expeditionen in Wüstenlandschaften und Winterspaß auf Rodelbahn und Skipiste miteinander verbinden? Das Spektrum fesselnder Attraktionen, ist faszinierend kontrastreich. Hier eine kleine Auswahl an spannenden Aktivitäten, die vermutlich nicht nur den Kleinen Spaß machen. 

  • Dubai Parks and Resorts
  • Kite Beach
  • City Walk
  • Atlantis Aquaventure Waterpark
  • Wüstenabenteur

360 Grad Tour durch den MOTIONGATE™ Dubai theme Park – ihr könnt die Kamera selbsständig in alle Richtungen bewegen! 

 

Nicht weniger spektakulär als Dubai präsentiert sich Abu Dhabi als angesagtes Ziel für Familien. Zwar kann und will das Emirat nicht mit vergleichbaren künstlich geschaffenen Naturszenarien punkten, steht aber dennoch nicht mit leeren Händen da. Es gibt zum Beispiel die weltweit größte Ferrari-World und die schnellsten Achterbahn der Welt! Auch eine Ausflug in die Wüste oder zu einem Kamelrennen bleibt den Kleinen bestimmt lange positiv in Erinnerung. 

Ein weiteres Highlight ist für Kindern mit Sicherheit ein Besuch des Yas Waterworld mit Wasserachterbahn und zahlreichen weiteren Attraktionen.

Ein kleiner Einblick, auf was sich die Kleinen in den V.A.E freuen dürfen

 

Abu Dhabi – bei Kindern beliebte Aktivitäten

  • Bounce Abu Dhabi
  • Ferrari-World
  • Al-Ain – Gartenstadt
  • Yas Waterworld
  • Wadi Advnture (Rafting in Wadis)
  • WARNER BROS. WORLD™ ABU DHABI

Fazit: Geht der nächste Urlaub nach Dubai oder Abu Dhabi?

Während Dubai den Weg der Superlativen geht, setzt Abu Dhabi als Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate mehr auf kulturelle und traditionelle Werte. So ist Dubai ein bevorzugtes Ziel für Gäste, die spektakuläre Erlebnisse in den Vordergrund stellen oder Lust auf die Kombi Strand und Stadt haben. Abu Dhabi bietet seinen Gästen die Möglichkeit, tiefer in die Kultur einzutauchen und das Land mit seinen Menschen intensiv kennen zu lernen. Durch die geringe Distanz der beiden Städte empfiehlt sich eine kombinierte Reise in beide Metropolen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Rundreise Dubai – Abu Dhabi und ein paar Nächte im Wüstencamp?

Natürlich könnt ihr bei uns auch einen Blick auf die Hotels werfen –  Angebote für Dubai und für Abu Dhabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein